Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Einbruchserie: Großer Schaden, keine Beute
Gifhorn Wesendorf Einbruchserie: Großer Schaden, keine Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 03.12.2014
Quelle: Archiv
Anzeige

Zwischen Montagabend, 19.30 Uhr und Dienstagmorgen, 07.30 Uhr,  hebelten die Täter eine rückwärtige Terrassentür der Kinderkrippe in  der Schützenstraße auf und gelangten so ins Gebäude. Dort brachen sie mehrere Schränke und Schreibtische auf, fanden offensichtlich aber  nichts Lohnens wertes vor.

Nur wenige Meter vom ersten Tatort entfernt drangen vermutlich  dieselben Einbrecher gewaltsam durch eine Kellertür in die  Geschäftsräume des Landvolks Niedersachsen ein. In zwei dortigen  Büros suchten die Täter offenbar nach Geld oder Wertgegenständen, am  Ende aber erfolglos. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend, 20  Uhr und Dienstagmorgen, 10.45 Uhr.

Schließlich schlugen die glücklosen Diebe auch noch in der nahe  gelegenen Bahnhofstraße zu. Auf dem Hinterhof des städtischen Bauhofs hebelten die Täter die Eingangstür zum Tanklager des Betriebshofes  auf. Auch dort wurde kein Diebesgut entwendet. Die Tatzeit lag hier  zwischen Montagabend, 17 Uhr und Dienstagmittag, 13 Uhr.

Sachdienliche Hinweise zu allen drei Fällen erbittet die Polizei  in Wittingen, Telefon 05831/252880.

ots

Wahrenholz. Adventstreffen der Landfrauen Wahrenholz und Umgebung: Der Autor Matthias Stührwoldt und der Wahrenholzer Chor Chorios waren die Highlights im Programm. Mehr als 100 Besucher waren dabei.

02.12.2014

Steinhorst. „Wir wollen kein Konkurrenzunternehmen gegenüber den hiesigen Busunternehmen einrichten, sondern den öffentlichen Personennahverkehr im Liniendienst ergänzen“, sagte  Landrat Dr. Andreas Ebel bei der Vorstellung der Initiative „Bürgerbus“ im Haus der Gemeinde in Steinhorst.

04.12.2014

Wesendorf. Das DRK Wesendorf ist umgezogen. Am Sonnabend fand die offizielle Eröffnung der neuen Räume am Texasweg statt. Zuvor hatte das DRK gut sechs Jahre lang seinen Standort am Stadion gehabt.

30.11.2014
Anzeige