Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Verletzte bei Unfall auf K 7 nahe Teichgut

Vorfahrt missachtet Drei Verletzte bei Unfall auf K 7 nahe Teichgut

Großaufgebot an Rettungskräften am Sonntagnachmittag auf der Kreuzung bei Teichgut: Die Helfer gingen zunächst von drei beteiligten Fahrzeugen bei einem Unfall aus, der stellte sich vor Ort dann als nicht ganz so dramatisch dar. Auch die Verletzungen der Menschen sind offenbar nicht so schlimm wie zunächst befürchtet.

Voriger Artikel
Grundschulmensa soll 600.000 Euro kosten
Nächster Artikel
Viel Spaß bei Kicker, Billard, Basteln und Co.

Unfall auf Kreuzung bei Teichgut: Der Passat-Fahrer missachtete nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt des Peugeot-Fahrers.

Quelle: Dirk Reitmeister

Teichgut. Großaufgebot an Rettungskräften am Sonntagnachmittag auf der Kreuzung bei Teichgut: Die Helfer gingen zunächst von drei beteiligten Fahrzeugen bei einem Unfall aus, dieser stellte sich vor Ort dann als nicht ganz so dramatisch dar. Auch die Verletzungen der Menschen sind offenbar nicht so schlimm wie zunächst befürchtet.

Gegen 16.15 Uhr missachtete nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Fahrer (42) eines Passat CC aus dem Boldecker Land auf dem Weg von Weißenberge nach Teichgut zunächst das Stopp-Schild und dann die Vorfahrt eines Peugeot. Der war auf der K 7 von Oerrel in Richtung Wesendorf unterwegs. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, durch den beide Fahrzeuge in Gräben geschleudert wurden.

Zunächst seien drei beteiligte Fahrzeuge gemeldet worden, so die Pressestelle der Feuerwehr. Deshalb seien vier Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und der Rettungshubschrauber Christoph 30 vor Ort gewesen. Ebenso die Feuerwehren aus Wesendorf, Wahrenholz und Groß Oesingen mit 45 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen. „Beim Eintreffen der Feuerwehren war aber niemand mehr eingeklemmt.“ Ersthelfer hätten sich längst um die drei Unfallopfer gekümmert.

Die Polizei ging am Nachmittag davon aus, dass alle drei leicht verletzt blieben. Sie kamen dennoch vorsorglich in Kliniken. Der 42-Jährige nach Wolfsburg, das Ehepaar aus dem Peugeot aus Hannover nach Gifhorn. Beim Passat-Fahrer habe man eine leichte Beeinflussung durch Alkohol festgestellt, so die Polizei. Die eigentliche Unfallursache dürfte aber Unaufmerksamkeit gewesen sein.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr