Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dorfflohmarkt doppelt so groß wie 2015

Ummern und Pollhöfen Dorfflohmarkt doppelt so groß wie 2015

Ummern/Pollhöfen. Hier kräftig stöbern, dort ein tolles Schnäppchen machen: In Ummern und Pollhöfen ging am Sonntag der Dorfflohmarkt in die zweite Runde. Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr drängte sich die Neuauflage auf. „Es sind mehr als doppelt so viele Stände wie 2015“, sagte Otto Wagener.

Voriger Artikel
Vandalismus in der Feldstraße - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Einkaufszentrum: Eröffnung spätestens im Juni 2017

Stöbern und feilschen: Mit mehr als 100 Ständen in Ummern und Pollhöfen lud der Dorfflohmarkt ein.

Quelle: Ron Niebuhr

Der Bürgermeister übernahm erneut die Regie, obwohl er sich nie darum gerissen hat: „Irgendwie bin ich dazu gekommen. Und jetzt habe ich es eben an der Backe“, sagte er und lachte. Aber das sei halb so wild, schließlich gehe es ja um einen guten Zweck: „Da helfe ich doch gern.“ Vom Erlös des Kuchenbuffets - Anmeldegebühr war ein Kuchen pro Beschicker - und des Grillstands profitierten wieder die Vereine in beiden Dörfern, insbesondere die Jugendarbeit.

Die Idee zum Dorfflohmarkt stammte von Bianca Giere. Schon 2015 waren 40 bis 50 Bewohner dabei. „Diesmal hatten wir 94 Anmeldungen. Letztlich sind es wohl 110 bis 120 Stände“, vermutete Wagener. Mehr als 100 Prozent Zuwachs von einem Jahr aufs andere! „Anfangs war die Skepsis groß, ob so ein Markt bei uns klappt“, erinnerte er sich. Jetzt ziehen Ummern und Pollhöfen voll mit: „Alle stehen hinter dem Flohmarkt für den guten Zweck“, lobte der Bürgermeister.

Mit Lageplänen in der Hand konnten die Besucher zielgerichtet durchs Dorf gehen. Oder sie hielten beim Spaziergang einfach nach Luftballons Ausschau. Die markierten alle Gärten und Höfe, in denen Beschicker feilboten, was Dachboden und Keller hergaben. Wer mochte, stärkte sich am Grillstand der Ummeraner Jungschützen oder am Kuchenbuffet der Mädchenkompanie.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr