Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der erste Platz für das Gymnasium

Hankensbüttel Der erste Platz für das Gymnasium

Hankensbüttel. Erneut hat das Gymnasium beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen einen ersten Platz im Gruppenwettbewerb erzielt.

Voriger Artikel
Findlinge verschwunden
Nächster Artikel
Meine holt die meisten Punkte beim Kreisentscheid

Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Am Gymnasium Hankensbüttel wurden gestern die Landessieger ausgezeichnet.

Gestern fand die Verleihung der Landespreise statt - erstmals am Gymnasium Hankensbüttel. Das Otto-Hahn-Gymnasium wurde ebenfalls ausgezeichnet, es erzielte einen 3. Landesplatz.

Allein aus dem Bezirk Braunschweig hatten 40 Einzelpersonen sowie elf Gruppen teilgenommen, freute sich die Regionalbeauftragte für den Wettbewerb. Martina Beyer von der Landesschulbehörde begrüßte denn auch die Preisträger. „Die Schüler können im Rahmen dieses Wettbewerbs viel intensiver mit den fremdsprachen arbeiten als im normalen Unterricht. Dafür opfern sie auch mal ihre Freizeit und das Wochenende“, betonte die kommissarische Schulleiterin Cornelia Röhrkasten. Unterstützt würden sie dabei auch von vielen Eltern.

Und die Ergebnisse können sich sehen beziehungsweise hören lassen. So gab es neben dem musikalischen Rahmenprogramm der Veranstaltung beispielsweise durch Big Band und Schulchor auch einige Siegertexte zu hören sowie Ergebnisse zu sehen, denn die Schüler konnten laut Röhrkasten unter anderem „Filme entwickeln, Drehbücher und Reden schreiben“. Gewinnen konnten sie so neben Urkunden auch Geld- und Sachpreise.

Für das Gymnasium Hankensbüttel fuhr die AG Jana d‘Arc einen ersten Platz in der Gruppenwertung ein - und zeigten Teile ihres Theaterstücks. Die AG setzt damit eine seit 2004 anhaltende Tradition fort, in der das Gymnasium jetzt zum vierten Mal ganz vorne lag. Regelmäßig belegten Hankensbütteler Schüler außerdem zweite und dritte Plätze in der Wertung. Ob Französisch, Latein oder Englisch: Die Platzierungen finden sich in allen diesen Fremdsprachen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr