Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Demoorweg: Grundstücke weg, Arbeiten beginnen

Wesendorf Demoorweg: Grundstücke weg, Arbeiten beginnen

Wesendorf. Im neuen Baugebiet Demoorweg wird seit einigen Tagen kräftig gearbeitet. Dadurch kommt es zu Behinderungen: Die Zufahrt zum Feriengebiet am Badesee ist derzeit für Autos gesperrt, die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße 7.

Voriger Artikel
Landesstraße: Noch bis September Vollsperrung
Nächster Artikel
Protest-Song gegen niedrige Milchpreise

Die Arbeiten am Baugebiet Demoorweg haben begonnen: Autos erreichen das Feriengebiet am Badesee derzeit nur über eine Umleitung über die Kreisstraße 7.

Quelle: Thorsten Behrens

Am Mittwoch wurde die Absperrung am Demoorweg aufgestellt, stehen bleiben soll sie bis Mitte September. „Das ist notwendig, um die derzeitigen Arbeiten am Abwasserkanal zu ermöglichen“, bittet Gemeindedirektor Holger Schulz um Verständnis. Der Kanal soll neben der Straße in Richtung Feriengebiet geführt werden. Für Fußgänger und Radfahrer ist der Bereich aber passierbar, so Schulz. Nur Fahrzeuge müssen die Umleitung über die Kreisstraße 7 nehmen. Dort ist zwischen Deponie und Betonwerk ausgeschildert, wo Kraftfahrer abbiegen müssen.

Derzeit entstehen ebenfalls die Gräben für die Versorgungsleitungen für den Wasserverband, die Telekom sowie Gas und Strom. Sind diese Arbeiten abgeschlossen, lässt die Gemeinde die Baustraße sowie die Straßenbeleuchtung installieren. „Wir sind im Zeitplan“, so Schulz, der davon ausgeht, dass Anfang November die Bauherren auf ihren Grundstücken loslegen können. Die Grundstücke sind übrigens alle vergeben (AZ berichtete).

Kleines Bonbon für die Häuslebauer: Die Gemeinde hattte im Vorfeld das Gelände sondieren und alle Funde räumen lassen. Schulz: „Kampfmittel wurden dabei aber keine gefunden, nur alle möglichen Metallteile.“

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr