Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf DRK dankt für gute Beteiligung an Blutspenden
Gifhorn Wesendorf DRK dankt für gute Beteiligung an Blutspenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 28.04.2018
Ehrungen in Groß Oesingen: Bei der Mitgliederversammlung dankte das DRK für ehrenamtliches Engagement. Quelle: Joelle Hillebrecht
Groß Oesingen

Der Ortsverband Oesingen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Angebote für Senioren sind gut angenommen worden, und auch das Helferteam der Blutspende konnte sich über eine hohe Beteiligung freuen: „Bei den vier Blutspendeaktionen im vergangenen Jahr haben wir über 200 Spenden erhalten“ freute sich Beate Usai, die Leiterin des Blutspendedienstes.

Außerdem fand am Abend eine Wahl statt. Vera Anger wurde für die kommenden zwei Jahre zur Schatzmeisterin gewählt.

Für fünfjährige Mithilfe im Helferteam der Blutspende wurden Andrea Hildebrandt, Renate Hitschke und Sigrid Krause geehrt. Für die 15-jährige Unterstützung im Helferteam wurden Edith von Rossius und Roswitha Trunt ausgezeichnet.

Sigrid Krause und Andrea Hildebrandt wurden außerdem für ihre fünfjährige Mitarbeit im Sozialen Arbeitskreis geehrt. Seit 15 Jahren arbeiten dort Regina Koch und Marlies Wauschkies mit. Auch sie wurden für ihre Mitarbeit geehrt. Weiter bekamen Marlies Wauschkies und Heinrich Meinecke die Auszeichnung für ihre 15-jährige Arbeit im Vorstand. Außerdem bekam Adolf Müller die Ehrung für die 40-jährige Mitgliedschaft im Ortsverein. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und Blumen als Präsent.

Von Joelle Hillebrecht

Der Schul- und Kindergartenausschuss der Samtgemeinde hat empfohlen, die Elternbeiträge für das Kindergartenjahr 2018/2019 zu erhöhen. Als Grundlage der neuen Berechnung dient der Verbraucherpreisindex, der 2017 um 1,8 Prozent gestiegen ist. Entsprechend sollen auch die Beiträge steigen.

30.04.2018

Wagenhoff hat ein Müllproblem. Allerdings geht es nicht um die Entstehung von Müll, sondern um dessen Entsorgung. Die geschieht viel zu häufig auf illegale Weise.

29.04.2018

Das ist ein besonderer Ruhestand, für den Dagmar Gentner sich entschieden hat. Die Möbeldesignerin, Innenarchitektin und Inhaberin einer eigenen Firma tritt der Gemeinschaft der Klosterdamen bei. Dafür gibt es aus ihrer Sicht gute Gründe.

25.04.2018