Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
CDU-Kritik an Stellenausschreibung

Wesendorf CDU-Kritik an Stellenausschreibung

Wesendorf. Die Gemeinde sucht einen Verwaltungsleiter. Die Stelle ist öffentlich ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist läuft. An den Plänen gibt es Kritik der CDU-Fraktion im Gemeinderat - nicht am Vorhaben, wohl aber am Verfahren.

Voriger Artikel
Janina Wilke ist die neue Heidekönigin
Nächster Artikel
Unfall am Hammersteinpark: 23-Jährige verletzt

Verwaltungsarbeit in Wesendorf: Die Gemeinde sucht zur personellen Verstärkung einen Verwaltungsleiter.

Quelle: Sebastian Preuß

„Die Stelle muss vor einer Ausschreibung von unabhängiger Stelle bewertet und beschrieben werden - nicht zuletzt, um festzulegen, wie hoch die Besoldung sein kann“, erklärt dazu der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Guido Weichsel. Die geplante Besoldung bis zu A13 ist der CDU zu hoch.

Fraktionsvorsitzender Dirk Wegmeyer bemängelt, dass die Stelle ohne Bewertung und Beschreibung in nicht öffentlicher Sitzung installiert werden sollte. „Das muss nach unserer Meinung öffentlich passieren, es geht hier um Steuergelder.“

Weiterer Kritikpunkt Wegmeyers: Die CDU wollte den Posten erst nach der Kommunalwahl 2016 installieren - mit dem dann neuen Gemeinderat. Das habe die SPD/WGW-Mehrheit im Rat abgelehnt.

„Wir haben den Fall ausführlich mit der CDU besprochen“, hält Gemeindedirektor Holger Schulz (SPD) dagegen. Die Frage der Besoldung sei mit der Formulierung „bis A13“ offen gehalten.

„Eine Stellenbewertung soll es geben, wenn die Bewerber gesichtet wurden - um die Stelle dann deren Qualifikation anzupassen“, erklärte Schulz weiter. So wolle man eine breitere Bewerberschicht erreichen.

Eine Verschiebung bis nach der Kommunalwahl hält Schulz angesichts der vielfältigen anstehenden Projekte in der Gemeinde wie Baumaßnahmen für nicht sinnvoll. Schon jetzt wäre das Arbeitsaufkommen für einen ehrenamtlichen Gemeindedirektor und eine Sekretärin allein zu hoch, die ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde seien zudem nur für repräsentative Aufgaben vorgesehen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr