Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Busunternehmer: „Der Nordkreis blutet aus“
Gifhorn Wesendorf Busunternehmer: „Der Nordkreis blutet aus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.10.2015
Sorge um den ÖPNV im Landkreis Gifhorn: Edith Bischof, Hubertus Heil (v.l.), Michael Kaiser und Thomas Schreinecke sehen in der geplanten Umverteilung öffentlicher Mittel eine Gefahr.
Anzeige

„Der Nordkreis blutet aus.“ Diese Gefahr sehen Busunternehmer, wenn das Land wie geplant 45 sogenannte Ausgleichs-Leistungen im ÖPNV neu verteilt. Hubertus Heil, SPD-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis, hörte sich am Dienstag die Sorgen an.

Das Land will laut Michael Kaiser vom Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen, und der Wesendorfer Bus-Unternehmerin Edith Bischof die Mittel neu verteilen. Bei den Ausgleichs-Leistungen geht es beispielsweise um Zuschüsse der öffentlichen Hand für Schülerfahrkarten.

Künftig sollen Ballungszentren mehr Geld bekommen. „Der ländliche Raum würde im Schnitt 50 Prozent verlieren“, sagt Kaiser. „Wir müssen aufpassen, dass der nördliche Landkreis Gifhorn nicht geschwächt wird“, sagt Bischof.

Schülerbeförderung ist die Haupteinnahmequelle vieler Betriebe wie Bischof Reisen. Halbiere sich die Förderung, sieht Edith Bischof fatale Auswirkungen: „Schülertickets würden teurer, es würden weniger Busse fahren.“ Für den in Sachen Nahverkehr ohnehin nicht optimal aufgestellten Nordkreis wäre das eine Katastrophe.

Bischof-Geschäftsführer Thomas Schreinecke: „Der demografische Wandel ist voll im Gange. Jährlich nehmen die Schülerzahlen ab. Wird der ÖPNV schlechter, ziehen noch mehr Familien weg.“

Hubertus Heil versprach, die Sache zu prüfen und sich an den Bundesverkehrsminister zu wenden.

ba

Steinhorst. Zwei junge Luchse sind aus einem Wildgatter in Steinhorst verschwunden. Die Jungtiere sind etwa vier Monate alt und haben die Größe einer Hauskatze.

06.10.2015

Wahrenholz/Groß Oesingen. Am Samstag gegen 21:20 Uhr verständigte ein 37-Jähriger aus Groß Oesingen von zu Hause die Polizei über einen Verkehrsunfall, den er gegen 20:30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Weißenberge und Wahrenholz verursacht hatte.

05.10.2015

Wittingen. 25 Jahre Deutsche Einheit: Das wurde am Sonnabend auch in Wittingen groß gefeiert. Auf Initiative des Fuhrparks Ost-West ließen es sich die Wittinger und viele Gäste am Vormittag auf dem Marktplatz gut gehen.

07.10.2015
Anzeige