Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Brand: Wehr rettet zwei Hunde aus den Flammen

Hankensbüttel Brand: Wehr rettet zwei Hunde aus den Flammen

Hankensbüttel. Zu einem Wohnungsbrand rückte am Samstag die Feuerwehr aus. Doch statt der vermissten Person retteten die Brandschützer zwei Hunde aus dem Feuer.

Voriger Artikel
Schafe Klaus und Dieter auf Zeitreise
Nächster Artikel
Vandalen in Wittingen unterwegs

Wohnungsbrand: Rund dreieinhalb Stunden dauerte der Einsatz am Hankensbütteler Sportplatz.

Quelle: Cagla Canidar

Person in einer brennenden Wohnung vermisst: Diese Meldung schreckte am Samstag um 9.33 Uhr die Brandschützer auf. Dann ging alles ganz schnell. Bereits nach acht Minuten waren die ersten Kräfte am Einsatzort.

Am Sportplatz angekommen, an dem es in der Wohnung brannte, gab es für die Hankensbütteler Brandschützer eine leichte Entwarnung. Einem Zeugen zufolge hatten bereits alle Bewohnern das Gebäude verlassen. Allerdings sollten sich noch zwei Hunde in der Wohnung befinden.

Inzwischen hatte die Einsatzleitung bereits den Rettungsdienst alarmiert sowie den so genannten 4. Zug der Wehren in der Samtgemeinde: Emmen, Oerrel, Wentorf. Die Einsatzkräfte gingen von zwei Seiten gegen das Feuer vor, drangen in den Innenraum des Gebäudes ein und bekämpften das Feuert. Dabei wurden auch die beiden Hunde gefunden und ins Freie gebracht.

Da sich der Brand weiter ausbreitete, forderte die Einsatzleitung weiteres Gerät an: den Teleskoplader einer ortsansässigen Firma. Mit dessen Hilfe wurden die Räum- und Löscharbeiten deutlich erleichtert. Einige Brandschützer deckten Teile des Dachs des Gebäudes ab und bekämpften den Brandherd von oben. Vorher war ein Teil der Bewaldung in diesem Bereich beseitigt worden, um besser an das Gebäude zu gelangen.

Um 12.15 Uhr hieß es schließlich: Feuer aus. Der Rettungsdienst untersuchte einige Personen vor Ort, die mit Rauchgas in Kontakt gekommen waren. Die Schnell-Eingreif-Gruppe des DRK aus Wahrenholz versorgte die etwa 60 Einsatzkräfte, von denen die letzten gegen 13 Uhr abrückten, mit Würstchen und Getränken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr