Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Bewerbung für neue Leader-Phase steht
Gifhorn Wesendorf Bewerbung für neue Leader-Phase steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 08.01.2015
Im Gespräch über Leader: Martin Karsten (v.l.), Walter Penshorn, Jörg Burmeister, Dr. Oskar Kölsch und Kerstin Lüders. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Ein demografischer Wandel, der in den vergangenen zehn Jahren acht Prozent Einwohner gekostet hat, vor allem junge Frauen, und die daraus resultierenden strukturellen Probleme, gleichzeitig eine starke Zunahme an Arbeitsplätzen seit sechs Jahren: Aus diesem Szenario sind die vier Schlüsselthemen entstanden, mit der das Isenhagener Land sich für die kommende Leader-Periode bewirbt.

- Regionale Identität erhöhen: Die Region soll noch attraktiver werden, eine Marke für regionale Produkte könnte entstehen. Kunst, Kultur und Natur sollen zu regionaler Identifikation beitragen.

- Zukunftsperspektiven für junge Frauen schaffen: Junge Frauen sollen für eher männeraffine, technische Berufe interessiert werden, zudem soll die Schaffung von mehr frauenaffinen Arbeitsplätzen gestartet werden.

- Alltagsunterstützungen anbieten: Kinderbetreueung, Dorfmoderatoren, ein Mobilitätskonzept, eine virtuelle Vermittlungsbörse, Angebote für Jugendliche - hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten.

- Ortsmitten stärken: Für ausgewählte Ortsmitten sollen Neuordnungskonzepte entstehen, um diese attraktiver zu machen, Leerstände zu vermeiden und so die Identifikation mit der Region zu stärken.

ba

Wittingen. Die dritte IGS im Landkreis kommt nach Wittingen (AZ berichtete). Bereits im August soll der Unterricht starten. Die jetzige Oberschule in der Stadt wird dann nach und nach ihren Betrieb einstellen.

07.01.2015

Mahrenholz. Das Holzschwellenwerk, das bis Ende 2014 zu ThyssenKrupp gehörte, ist planmäßig zum Jahreswechsel veräußert worden. Übernommen hat es Willibald Marmetschke.

06.01.2015

Steinhorst. Zum Schaden, der durch ein Leck in einer Leitung für Lagerstättenwasser am Erdölfeld Eldingen entstanden ist (AZ berichtete), gibt es noch keinen abschließenden Bericht.

08.01.2015
Anzeige