Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Beeindruckend: Adventskonzert der Chöre

Wahrenholz Beeindruckend: Adventskonzert der Chöre

Wahrenholz. Am dritten Advent fällt der Tatort bei vielen Wahrenholzer Familien aus, denn in der Kirche läuft ein besseres Programm - live und ungeschminkt. So begrüßte Moderator Helmut Evers die Besucher des Adventskonzerts der Chöre, zu dem Kirchen-, Posaunen- und Gospelchor eingeladen hatten.

Voriger Artikel
Ortsbrandmeister tritt zurück
Nächster Artikel
173 Kekspakete für Flüchtlinge in Lessien

Überzeugende Auftritte: Zum Adventskonzert hatten Kirchen-, Posaunen- und Gospelchor in die Wahrenholzer Kirche eingeladen.

Quelle: Marion Schuckart

Nach der musikalischen Eröffnung durch den Posaunenchor unter der Leitung von Heinrich Lindenschmidt empfahl sich der Gemischte Chor Betzhorn mit einer harmonischen Darbietung von „Zündet die Lichter der Freude an“ und einer englischen Melodie.

Ralf Völke dirigierte den Kirchenchor, der nicht nur wegen seiner gesanglichen Leistung, sondern auch wegen der Begeisterung der Sänger überzeugte. Bei „Hört der Engel helle Lieder“ des Posaunenchors waren die Besucher zum Singen aufgerufen, der Vers „Gloria in excelsis Deo“ klang bei so vielen Stimmen in der vollen Kirche beeindruckend.

Eine weitere Gemeinschaftsproduktion lieferten die beiden Chöre aus Betzhorn. Larissa Semke führte die Posaunen und den Gemischten Chor bei „Lobsingt Gott, dem Herrn“, das Heinrich Lindenschmidt eigens für Gesang umgeschrieben hatte. Schwung und Leichtigkeit bei großer Musikalität trug der Gospelchor bei. Albrecht Noetzel, der den erkrankten Chorleiter Lars-Uwe Kremer seit einigen Wochen vertritt, steuerte ebenso wie einige Chormitglieder eine Soloeinlage bei. Torben Gerke und Sven-Jonas Kremer begleiteten instrumental.

Choräle aus einem Weihnachtsoratorium waren die Herausforderung, der sich der Kirchenchor in diesem Jahr stellte und mit Bravour meisterte. Unterstützt wurde er durch Ulf Barnieske (Gesang) und Stefanie Barnieske (Flöte), Rüdiger Vopel an der Orgel und Samuel Trebesius als Rezitator.

mas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Wittingen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr