Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Baugebiet im Syke II: Quadratmeterpreis von je 69 Euro
Gifhorn Wesendorf Baugebiet im Syke II: Quadratmeterpreis von je 69 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 13.10.2016
Baugebiet Im Syke: Im ersten Abschnitt wird bereits heftig gebaut (Foto). Für den zweiten Abschnitt hat der Gemeinderat jetzt die Quadratmeterpreise beschlossen.
Anzeige

Der Grunderwerb kostet nach dem Beschluss 24,50 Euro je Quadratmeter. Dazu kommen die Ablösebeiträge für die Erschließung (31,50 Euro) sowie Wasser und Abwasser (13 Euro) - insgesamt also 69 Euro je Quadratmeter. Ein Grundstück im vorigen Abschnitt im Syke I hatte noch 61,50 Euro je Quadratmeter gekostet.

„Es war schwierig, den Preis zu ermitteln“, erklärte Bürgermeisterin Friedhilde Evers. Vor allem erhöhten mehr Verkehrsflächen den Preis. Mehr als 760 Meter Straße müssten in diesem zweiten Abschnitt ausgebaut werden, im ersten waren es nur rund 450 Meter. „Die Summe ist außerdem den Preissteigerungen im Straßenbau geschuldet. Real müsste der Quadratmeterpreis bei 75 Euro liegen“, betonte Herbert Pieper (CDU). Doch die Gemeinde wolle die Preise moderat halten.

„Das sind kommunale Gelder. Wenn wir nicht alle Grundstücke verkaufen, muss die Gemeinde massiv in Vorleistung gehen. Ich bin dafür, die 75 Euro zu nehmen“, sagte Rüdiger Krafft (SPD) - und stimmte als einziger gegen den Beschluss über 69 Euro.

Auch in einem weiteren Beschluss ging es um ein Baugebiet. Mit einer Enthaltung beschloss der Rat die Satzung für „Nördlich der Windmühlenstraße“. Dort sollen drei Grundstücke entstehen von jeweils mindestens 750 Quadratmetern.

ba

Nur der schnellen Reaktion eines Autofahrers ist es zu verdanken, dass es am späten Mittwochabend in Hankensbüttel nicht zu einem möglicherweise folgenschweren Verkehrsunfall kam. Unbekannte hatten Betonplatten auf die Fahrbahn gelegt.

13.10.2016

Westerholz. Kaum hat die Gemeinde Wesendorf signalisiert, die alte Schule Westerholz als Standort für die geplante Freie Grundschule vermieten zu wollen (AZ berichtete), hat der Trägerverein „Ganzheitliches Leben und Lernen“ das Konzept ergänzt. Entstehen soll jetzt eine Grund- und Oberschule.

12.10.2016

Emmen. Ein technischer Defekt eines Küchengeräts hat am Freitag den Brand eines Einfamilienhauses in Emmen (AZ berichtete) ausgelöst. Das haben die Untersuchungen von Brandermittlern der Gifhorner Kriminalpolizei ergeben, die gestern die Brandstelle genau unter die Lupe nahmen.

11.10.2016
Anzeige