Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bankraub: Angeklagter streitet die Tat ab

Gifhorn im Gericht Bankraub: Angeklagter streitet die Tat ab

Sieben Banken soll ein 33-Jähriger überfallen haben, der seit September in der Pfalz vor Gericht steht. Zwei der Taten hat er am Donnerstag gestanden, für die übrigen - darunter auch die in Groß Oesingen - einen anderen angeblich Schuldigen benannt.

Voriger Artikel
Jagdmuseum wieder geöffnet
Nächster Artikel
Hammerstein-Park auf Wachstumskurs

Charlie-Chaplin-Räuber: Der Angeklagte behauptet, ein anderer sei für die Tat verantwortlich.

Der Kriminalpolizist auf der Zuschauerbank zieht ironisch die Augenbrauen hoch. Monatelang trug er Indizien gegen den Angeklagten zusammen, doch der hat zu den Vorwürfen eisern geschwiegen - bei der Polizei ebenso wie im Landauer Landgericht, wo sich sein Prozess schon über 22 Verhandlungstage hinzieht. Jetzt endlich lässt der 33-Jährige seinen Verteidiger eine Erklärung vorlesen. Und behauptet darin: Es war alles ganz anders, als es die Ermittler sagen. Die Version des Angeklagten beginnt mit einem Foto, das eine Überwachungskamera am 7. Dezember 2012 in Freiburg gemacht hat. Es zeigt einen Mann, der mit einer gestohlenen Bankkarte an einem Automaten Geld abheben will. Der Angeklagte behauptet, an jenem Tag nicht in Freiburg gewesen zu sein. Obendrein nennt er den Namen des Mannes, der in Wirklichkeit zu sehen sei.

Auch lässt der Angeklagte erklären: Bei einem gescheiterten Überfall im Kreis Trier-Saarburg war der zweite Mann dabei. Alle anderen Überfälle hingegen, auch der in Groß Oesingen, soll ein weiterer, dritter Mann begangen haben - der von dem Foto aus Freiburg, der dem Angeklagten ähnlich sehen und im gleichen Haus in der Nähe von Paris gewohnt haben soll. Die Richter glauben ihm nicht: Der Name des angeblichen Täters sei keiner Behörde in Deutschland und Frankreich bekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr