Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Backhaus von 1662 soll zum Heimatmuseum werden

Groß Oesingen Backhaus von 1662 soll zum Heimatmuseum werden

Der Heimatverein möchte im historischen Backhaus von 1662 auf dem Hof Thies ein Heimatmuseum einrichten. Zug um Zug werden derzeit die Weichen für das Projekt gestellt.

Voriger Artikel
Polizei stellt Drogen sicher
Nächster Artikel
Hartnäckige Einbrecher schauten zweimal vorbei

Das Backhaus von 1662: Dort soll auf Initiative des Heimatvereins ein Heimatmuseum für den Bereich Groß Oesingen entstehen.

Quelle: Thorsten Behrens

Groß Oesingen. Der Heimatverein will das Backhaus, das 1662 gebaut wurde, in Eigenregie nutzen für kulturelle und historische Angebote. Federführend bei dem Projekt ist Greta Neumann.

Zwar müssen konkrete Angebote laut Heimatvereinsvorsitzenden Friedhelm Dierks erst noch erarbeitet werden, doch ein paar Ideen gibt es schon. So soll das Museum beispielsweise Standort für die Modelle von Klaus Rutha werden. Er hat historische Gebäude im Maßstab 1:30 nachgebaut.

Greta Neumann möchte das Haus öffnen, zu einem lebendigen Museum machen mit Ausstellungen und Lesungen. So könnte eine Zusammenarbeit mit der A.E.-Johann-Gesellschaft entstehen. Der Reiseschriftsteller hat mehr als 80 Bücher geschrieben und lebte von 1948 bis 1978 in Groß Oesingen.

Bereits im vergangenen Jahr gab es Gespräche zwischen Heimatverein und Backhaus-Eigentümer Carsten Fickendey-Engels, ein Nutzungsvertrag wurde erarbeitet, um die rechtlichen Rahmenbedingungen zu regeln. Diese Vertrag wurde in dieser Woche vom Vorstand des Heimatvereins abgenickt und könne nun unterschrieben werden, so Friedhelm Dierks auf AZ-Anfrage.

Außerdem hat der Oesinger Gemeinderat bereits beschlossen, dem Heimatverein jährlich 1000 Euro Zuschuss für den Betrieb des Museums zu zahlen - beispielsweise für Versicherung, Heizung, Strom, Wasser.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr