Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Babyleichen-Fund: „Das ganze Dorf ist schockiert“
Gifhorn Wesendorf Babyleichen-Fund: „Das ganze Dorf ist schockiert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 06.03.2017
Grausiger Fund bei Knesebeck: Der ganze Landkreis Gifhorn reagiert erschüttert auf den Tod des unbekannten Neugeborenen. Auf dem Haufen rechts vorn entdeckten Müllsammler die Tüte mit der Babyleiche. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige
Knesebeck

„Ich finde das wirklich schrecklich“, sagt Landrat Dr. Andreas Ebel, der die Müllsammelaktion „Sauberer Landkreis“ initiiert hatte, in deren Verlauf der Fund ans Tageslicht kam. Ähnlich reagiert Walter Schulze, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Wittingen und selbst Knesebecker. „Das ganze Dorf ist schockiert.“

„Ich dachte, auf dem Dorf wäre es ruhiger“, sagte Horst Hintenaus Kopf schüttelnd. Der 65-Jährige, der bei Vorhop eine Jagdpacht hat, fährt nach eigenen Angaben täglich auf dem asphaltierten Schleichweg, neben dem die Babyleiche gefunden wurde. Dennoch konnte er gestern den Beamten vor Ort keine Hinweise auf Auffälligkeiten geben.

Auch Landwirt Joachim Bösche, der in der Nähe eine Fläche hat, konnte den Ermittlern nicht mit Beobachtungen weiter helfen. „Ich bin nicht jeden Tag hier.“

rtm

Mehr zum Thema

Knesebeck ist ein typisch norddeutsches Dorf, rund 2500 Menschen wohnen hier kurz vor der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Beim Müllsammeln haben Bürger dort am Wochenende ein totes Baby in einer Plastiktüte entdeckt. Weggeworfen wie Abfall.

05.03.2017

Grausiger Fund bei der Müllsammelaktion am Samstagvormittag nahe Knesebeck: Ein 72-Jähriger fand gegen 10.45 Uhr die in einer Plastiktüte eingewickelte Leiche eines Säuglings. Auch nach der Obduktion gibt es keine Hinweise auf Todesursache- und Zeitpunkt.

06.03.2017

Müllsammler haben in Knesebeck im Landkreis Gifhorn die Leiche eines Säuglings oder Kleinkindes gefunden. Die Todesursache und der Todeszeitpunkt waren zunächst unklar, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Kind sollte noch am gleichen Tag obduziert werden.

04.03.2017

Grausiger Fund bei der Müllsammelaktion am Samstagvormittag nahe Knesebeck: Ein 72-Jähriger fand gegen 10.45 Uhr die in einer Plastiktüte eingewickelte Leiche eines Säuglings. Auch nach der Obduktion gibt es keine Hinweise auf Todesursache- und Zeitpunkt.

06.03.2017
Wesendorf Förderverein Sterntaler organisiert die leckere Aktion - Wahrenholzer Schüler lassen sich gesundes Frühstück schmecken

Ein- bis zweimal im Jahr organisiert der Kinderförderverein Sterntaler ein gesundes Frühstück für die derzeit rund 180 Jungen und Mädchen der örtlichen Grundschule. Gestern gab es die erste Aktion dieser Art in diesem Jahr.

04.03.2017
Wesendorf 22 Genussbotschafterinnen ausgebildet - Kinder für gesundes und frisches Essen begeistern

Im Herbst 2016 hat sich Brigitte Orenz der Initiative „Ich kann kochen“ der Sarah-Wiener-Stiftung angeschlossen, weil es ihr eine Herzensangelegenheit ist, möglichst viele Menschen zu befähigen, aus Kindern genussvolle Esser, kreative Köche und selbstbewusste Verbraucher zu machen.

02.03.2017
Anzeige