Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
B 4 nach tödlichem Unfall stundenlang gesperrt

Wesendorf: Langwierige Aufräumarbeiten B 4 nach tödlichem Unfall stundenlang gesperrt

Nach dem tödlichen Unfall am Dienstag gegen 11.40 Uhr auf der Bundesstraße 4 bei Wesendorf war die Straße stundenlang gesperrt. Bei dem Unfall war eine 37-jährige Müdenerin tödlich verletzt worden (AZ berichtete).

Voriger Artikel
37-Jährige stirbt bei Unfall auf B 4
Nächster Artikel
Ermittlungen der Polizei laufen weiter

Ein Bildes des Grauens: Die Aufräumarbeiten auf der B 4 waren langwierig.
 

Quelle: Sebastian Preuß

Wesendorf.  Auch der Fahrer des Lastwagens, in den die Frau beim Überholen frontal geprallt war, wurde bei dem Unfall verletzt. Laut dem Gifhorner Polizeipressesprecher Thomas Reuter allerdings nur leicht, er erlitt zudem einen Schock. Den gesamten Sachschaden bezifferte Reuter am Mittwoch auf AZ-Anfrage auf geschätzte 60.000 Euro.

Die Bundesstraße 4 war am Dienstag auf dem Teilstück, das als Lüneburger Straße zu Wesendorf gehört, für die Unfallbergung bis kurz vor 18 Uhr voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um.

Die Sperrung zog sich unter anderem wegen der Bergung des beschädigten Lastwagens so lange hin.

Außerdem mussten Betriebsstoffe, die aus beiden Fahrzeugen ausgelaufen waren, aufgenommen werden.

Dazu war es unter anderem auch notwendig, Erdreich im Seitenbereich der Straße auszukoffern, in welchem diese Stoffe versickert waren.

Von Thorsten Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr