Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf B 4 nach Groß Oesingen bleibt doch länger gesperrt
Gifhorn Wesendorf B 4 nach Groß Oesingen bleibt doch länger gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 04.11.2016
Bitte wenden: Die Vollsperrung der Bundesstraße 4 zwischen Groß Oesingen und der Ummerschen Kreuzung bleibt noch bestehen, Autofahrer kommen hier nicht weiter. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Groß Oesingen

Noch am Donnerstagabend hieß es von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel, die Vollsperrung werde im Laufe des Freitages aufgehoben - da bestand sie bereits wegen verschiedener Schwierigkeiten drei Wochen länger als ursprünglich geplant.

Gestern am späten Nachmittag teilte die Landesbehörde nun mit, dass die Strecke - einschließlich Kreuzungsbereich B 4/ L 284 - wegen Markierungsarbeiten noch bis zum 8. November gesperrt bleibt. Die Landesbehörde bedauere, „dass es dem beauftragten Bauunternehmen nicht gelungen ist, die Leistungen von seinem Nachunternehmer rechtzeitig zum Wochenende fertigstellen zu lassen“, hieß es dazu.

Wesendorf Neuer Gemeinderat wählt Nachfolger für Friedhilde Evers - Herbert Pieper ist neuer Bürgermeister

Die Gemeinde Wahrenholz hat einen neuen Bürgermeister. Während der konstituierenden Sitzung am Mittwoch wurde Herbert Pieper (CDU) einstimmig ins Amt gewählt. Er löst damit Friedhilde Evers ab, die nach 30 Jahren Ratsarbeit, davon die letzten 15 als Bürgermeisterin, nicht mehr kandidiert hatte.

03.11.2016
Wesendorf Zeitzeugen aus den 40er Jahren treffen sich - Wiedersehen nach Jahrzehnten

Von Breslau nach Wesendorf, Bayern und zurück nach Wesendorf - letztere Station zumindest für einen Besuch: Mitglieder der Familie Goldmann, Zeitzeugen vergangener Jahre des Ortes, kamen jetzt auf Einladung des Partnerschaftskreises wieder nach Wesendorf.

05.11.2016

Seit Montag wird der Kreuzungsbereich der Bundesstraße 4 mit der Landesstraße 284 saniert. Etwa drei Tage sollen die Arbeiten andauern, hieß es von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Nach dieser Planung müsste der Kreuzungsbereich ab dem morgigen Donnerstag wieder frei sein.

04.11.2016
Anzeige