Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Azubis aus Syrien: Erst der Mann, jetzt die Ehefrau
Gifhorn Wesendorf Azubis aus Syrien: Erst der Mann, jetzt die Ehefrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 02.08.2018
Planschmiede Hankensbüttel: Drei Auszubildende sind jetzt gestartet, darunter auch Samah Dadoush aus Syrien (vorne 2.v.r.) – die Ehefrau des Planschmiede-Auszubildenden Houssan Aladam. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Hankensbüttel

Ausbildungsstart: In vielen Unternehmen verstärken seit dem gestrigen Mittwoch neue Auszubildende die Teams. Das ist nicht weiter ungewöhnlich. Auch dass Flüchtlinge unter den Azubis sind, ist immer öfter der Fall.

Bei der Planschmiede Hankensbüttel begann beispielsweise der Syrer Houssan Aladam am 1. August bereits sein drittes Ausbildungsjahr. Die Besonderheit: Am Mittwoch begrüßte das Team drei neue Azubis, darunter auch die Syrerin Samah Dadoush – die Ehefrau von Aladam. Annika Hastung und Henry Meyer traten ihre Ausbildung zu Bauzeichnern an.

Fünf Jahre Studium in Syrien zählen in Deutschland nicht

Fünf Jahre Studium an einer Universität in Syrien, dann 13 Jahre Arbeit als Architekt, auch mit eigenem Büro: Als der 38-jährige Aladam 2016 nach Deutschland kam, wurde sein Abschluss nicht anerkannt. Laut Michael Köllner, Geschäftsführer der Planschmiede, gab es einige bürokratische Hürden zu überwinden, bevor der Syrer mit der Ausbildung zum Bauzeichner richtig durchstarten konnte.

Bürokratische Hürden trotz Fachkräftemangels in Deutschland

„Das war wirklich nicht einfach, trotz des Fachkräftemangels in Deutschland“, so Köllner, der in der Ausbildung guter Leute für den eigenen Betrieb eine Möglichkeit sieht, sich für die Zukunft gut aufzustellen.

Vor einem Jahr nun kamen Aladams Frau Samah Dadoush und ihr Sohn aus Syrien nachgereist. Die 37-Jährige arbeitete in Syrien im Bereich Unternehmensberatung/Marketing – und begann am 1. August bei der Planschmiede eine Ausbildung zur Bürokauffrau, Schwerpunkt Büroorganisation und Marketing. Sie gehört damit zu dem rund 50 Mitarbeiter zählenden Team des Unternehmens an den beiden Standorten Hankensbüttel und Meinersen.

Von Thorsten Behrens

Sie heißen Neuzugänge – obwohl sie zum Teil schon seit Jahren im Depot des Schulmuseum lagern. Jetzt hat Museumsleiter Arne Homann einige für die neue Sonderausstellung hervor geholt.

31.07.2018

Bereits zum zweiten Mal betraten Ross und Reiter den Hammersteinpark in Wesendorf, um die eigentliche Quad- und Motorradstrecke unsicher zu machen.

30.07.2018

Zur Naturrallye trafen sich jüngst zwölf Kinder des Kinderfördervereins Maiglöckchen und Mitglieder des Hegerings Groß Oesingen auf dem Sportgelände an der Zahrenholzer Straße. Dabei erfuhren die Kinder jede Menge Wissenswertes über die Natur.

27.07.2018
Anzeige