Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Autofahren lernen auf Feldwegen ist Vergangenheit

Neuer Verkehrsübungsplatz im Wesendorfer Hammersteinpark Autofahren lernen auf Feldwegen ist Vergangenheit

Mal eben mit Papas Auto auf dem Feldweg ein paar Fahrübungen absolvieren, ohne selbst einen Führerschein zu haben? Das kann teuer werden, Punkte, Geldbuße und Führerscheinsperre sind möglich.

Voriger Artikel
Schönewörderin besucht in Syrien Flüchtlingsfamilien
Nächster Artikel
Körbchen und Taschen mit Süßigkeiten gefüllt

Neuer Verkehrsübungsplatz im Hammersteinpark Wesendorf: Der Technische Leiter Andree Matthies freut sich ab sofort über Nutzer. Foto: Thorsten Behrens

Quelle: Thorsten Behrens

Wesendorf. Entspannter lässt sich da vor oder während der Zeit, in der an einer Fahrschule der Führerschein erworben wird, auf dem neuen Verkehrsübungsplatz im Hammersteinpark trainieren - oder als Fahranfänger, um ohne Risiken mehr Fahrsicherheit zu erlangen.

„Es geht ab sofort los“, freut sich der Technische Leiter Andree Matthies auf Nutzer. Die können bereits ab heute in der Zeit von 8 bis 18 Uhr - den Öffnungszeiten bis September - den Verkehrsübungsplatz nutzen. Den ganzen April hindurch gibt es ein Startangebot von acht Euro für eine Tageskarte. Die gibt es an der Einfahrt in den Hammersteinpark im Coffee-Corner in Form einer Münze. Mit der kann man die Schranke passieren.

Denn das Gelände ist eingezäunt. „Dadurch dürfen Personen ab 16 Jahren ohne Führerschein auf dem Gelände ab Schranke fahren. Die anderen Straßen im Hammersteinpark sind öffentlicher Verkehrsraum und dürfen nur mit Führerschein befahren werden“, betont Matthies. Die Begleitperson muss mindestens 25 Jahre alt sein, ergänzt er. Außerdem gilt auf dem gesamten Verkehrsübungsplatz maximal Tempo 30.

Offen ist der Platz für Zweiräder sowie Pkw mit oder ohne Anhänger bis maximal 3,5 Tonnen. Einbahnstraße, Spielstraße, Zebrastreifen, Verkehrsschilder: „Hier gibt es alles, was es draußen auch gibt“, sagt der Technische Leiter. Sogar sechs alte Autos, die so aufgestellt sind, dass Einparkübungen möglich sind. „Wenn da mal jemand gegen fährt, ist das nicht schlimm“, so Matthies. Überhaupt lasse sich hier ohne Risiko und entspannt trainieren.

Der Platz soll auch vermietet werden, beispielsweise für Oldtimertreffen. Dann - und an Tagen, an denen ein Fahrsicherheitstraining stattfindet - ist der Verkehrsübungsplatz nicht geöffnet. Diese Terminen stehen im Internet unter www.driving-area.de.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr