Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Audi-Fahrer stirbt nach schwerem Unfall auf B4

Sprakensehl Audi-Fahrer stirbt nach schwerem Unfall auf B4

Sprakensehl. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in der Nacht zu Samstag auf der Bundesstraße 4 südlich von Sprakensehl ein 28-jähriger Wahrenholzer ums Leben gekommen. Ein schwer verletzter Hund im Fahrzeug musste erst betäubt werden, bevor die Rettungskräfte den Fahrer des Wagens bergen konnten.

Voriger Artikel
840 Hektar großes Naturschutzgebiet entlang der Ise soll bis 2017 entstehen
Nächster Artikel
Mathias Buhr gewinnt das Kreiskönigsschießen

Tragischer Unfall auf der B4: Noch an der Unfallstelle starb ein Audi-Fahrer (28) aus Wahrenholz.

Quelle: Sebastian Preuß

Gegen 0.10 Uhr befuhr der 28-jähriger Wahrenholzer mit seinem Audi A6 Avant die B4 in Richtung Lüneburg, teilte die Polizei mit. Etwa 500 Meter vor der Ortschaft Sprakensehl kam er nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr rund 75 Meter im unbefestigten Seitenraum und prallte schließlich gegen eine massive Eiche. Der Pkw schleudert durch den Aufprall zurück auf die Fahrbahn und blieb rund 50 Meter weiter in Richtung Sprakensehl stehen.

Der Fahrzeugführer wurde in seinem vollständig zerstörten Pkw eingeklemmt und war vermutlich auf der Stelle tot, so die Polizei. Ein im Kofferraum befindlicher Hund wurde durch den Unfall schwer verletzt und machte die Bergung des Leichnams zunächst unmöglich. Erst nachdem der Hund durch eine Tierärztin betäubt wurde, konnte die Personenbergung mit schwerem Gerät durch die Feuerwehr erfolgen. Die erste Auswertung der Unfallspuren und Zeugenaussagen sprechen laut Polizei für ein Einschlafen des jungen Mannes während der Fahrt.

Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde die B 4 drei Stunden voll gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Neben drei Streifenwagen der Polizei Gifhorn und Hankensbüttel sowie einem Rettungswagen und Notarzt waren die Ortswehren Steinhorst, Behren, Bokel und Sprakensehl mit 47 Kameraden im Einsatz.


+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr