Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Auch 2017 gibt´s wieder den Feuerwehrkalender

Wesendorf Auch 2017 gibt´s wieder den Feuerwehrkalender

Wesendorf. Der Kalender für das Jahr 2016 ist ein voller Erfolg geworden. Die Freiwillige Feuerwehr Wesendorf hatte ihren ersten selbst entworfenen und realisierten Kalender angeboten (AZ berichtete). Und jetzt wird es eine Neuauflage geben.

Voriger Artikel
60-jähriges Kirchweih-Jubiläum gefeiert
Nächster Artikel
Sekundenschlaf endet am Straßenbaum

Neuauflage 2017 geplant: Das Team beim Fotoshooting für den kommenden Wesendorfer Feuerwehrkalender.

Bei diversen Verkaufsstellen im Ort war der Kalender zu erwerben, das damit eingenommene Geld wurde jetzt wie angekündigt an die Paulinchen-Initiative für Brandverletzte Kinder gespendet. Und dies war nicht wenig, der Kalender war mit einer Auflage von 300 Stück erschienen, 280 Stück wurden verkauft, sodass am Ende 1665 Euro an die Aktion gespendet werden konnten.

Sehr zufrieden mit der Premiere zeigt sich Maylin Hildebrandt, Initiatorin, Fotografin und Kopf des Kalenderteams der Wesendorfer Wehr. „Wir hatten diese Idee aus einer Laune heraus geboren. Dass unser Kalender so einschlägt und jetzt so ein großer Betrag gespendet werden kann, ist fantastisch. Ein riesiges Dankeschön an alle Käufer und Förderer der Aktion.“

Da der Kalender 2016 somit zum riesigen Erfolg geworden ist, wird auch für das Jahr 2017 ein Wesendorfer Feuerwehrkalender angeboten.

Ab 1. November 2016 wird er in den bekannten Wesendorfer Geschäften zum Preis von zehn Euro zu erwerben sein, das eingenommene Geld wird dieses Mal an eine regionale wohltätige Organisation gespendet.

Neue Ideen und neue Motive sind in diesen Kalender eingeflossen, er wird dann aber der vorerst letzte Kalender sein. Für das Jahr 2018 sind neue Aktionen und Projekte geplant, mehr will die Feuerwehr aber noch nicht verraten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr