Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Anschluss an die zentrale Kläranlage

Abwasser aus Groß Oesingen fließt jetzt nach Wesendorf Anschluss an die zentrale Kläranlage

Mit einer Investition von rund 1,75 Millionen Euro hat der Wasserverband Gifhorn die Ortschaft Groß Oesingen an die Kläranlage in Wesendorf angeschlossen. Dazu wurden unter anderem zwölf Kilometer Leitungen sowie ein Pumpwerk gebaut. Am Mittwoch wurde die neue Anlage in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Raubüberfall in Wittingen: Juwelier mit Messer bedroht
Nächster Artikel
Hier wohnen die Schweine

In Betrieb genommen: René Weber (v.l.), Groß Oesingens Bürgermeister Jürgen Schulze und Heinrich Wrede öffnen das Pumpwerk.

Quelle: Thorsten Behrens

Groß Oesingen. 50 Klärteiche bewirtschaftet der Wasserverband laut Verbandsvorsteher Heinrich Wrede noch - doch der in Groß Oesingen wird künftig vor allem Regenwasser speichern. „Klärteiche arbeiten biologisch - mit dem Anschluss an ein Klärwerk holen wir aber mehr aus dem Wasser heraus, zum Beispiel Stickstoff und Phosphat. Das kommt auch der Umwelt zugute“, betonte Wrede.

Diese Verbesserung honoriert das Land Niedersachsen mit dem Verzicht auf die Abwasserabgabe für drei Jahre - immerhin rund 80.000 Euro. Die gute Nachricht: Der Wasserverband gibt das an die Kunden in der Samtgemeinde Wesendorf weiter. Vorbehaltlich der Zustimmung der Verbandsversammlung soll der Abwasserpreis 2017 von derzeit 98 auf 85 Cent je Kubikmeter sinken, freut sich Samtgemeindebürgermeister René Weber.

Im Abstand von jeweils drei Jahren sollen auch Ummern, Pollhöfen und Zahrenholz an die Druckleitung angeschlossen werden. Dazu werden dann allerdings auch Investitionen in die Wesendorfer Kläranlage notwendig, die den Anschluss von Groß Oesingen noch problemlos verkraftet. Einen ersten Schritt soll es 2017 geben. Dann will der Wasserverband schon mal rund 220.000 Euro in das ein wenig in die Jahre gekommene Bauwerk investieren.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr