Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Ans Trapez statt in die Klassenräume
Gifhorn Wesendorf Ans Trapez statt in die Klassenräume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.04.2016
Das hat es in sich: Die Übungen am Trapez erfordern Kraft, Disziplin und Genauigkeit - und toll aussehen soll es auch. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Der Zirkus ist in der Stadt, genauer gesagt der Mitmachzirkus Laluna in Groß Oesingen. Und seit Montag üben die 135 Schüler in der Schulsporthalle und im Zirkuszelt Kunststücke, statt in den Klassenräumen Mathematik und Englisch zu pauken.

Macht ja nichts, denn die Zirkuskunststücke lernen bedeutet ja auch lernen fürs Leben: Ängste überwinden, Grenzen erfahren, neue Fähigkeiten entdecken, Teamwork. „Der Zirkus ist zum zweiten Mal nach 2012 hier. Wir wollen das Projekt alle vier Jahre realisieren, damit jedes Kind im Laufe seiner Grundschulzeit einmal dabei sein kann“, erklärt Schulleiterin Anja Preißner.

Hoch hinaus geht es bei den Akrobaten mit der Sechserpyramide oder am Trapez, und richtig gefährlich sieht es aus, wenn zehn Schwerter in die Schwertkiste geschoben werden - denn in der sitzt jemand! Jedes der 135 Kinder hat bei den beiden geplanten Vorstellungen seinen Platz - im Zirkusrund oder an der Technik im Zelt, das auf dem Schützenplatz steht. Na dann: Manege frei.

Wer sehen möchte, was die Kinder beim Mitmachzirkus Laluna gelernt haben, kann zu den geplanten öffentlichen Vorstellungen kommen. Vorstellungen gibt es am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. April, um 17 Uhr. Karten – Kinder sechs, Erwachsene zehn Euro – gibt es ab einer Stunde vor den Vorstellungen an der Zirkuskasse.

ba

Wahrenholz. Kein Platz blieb frei, als an diesem Wochenende unter dem Motto „Heimspiel“ Kirchenmusiker in Wahrenholz zehn Wohnzimmerkonzerte gaben. Auch ein Filmteam des NDR war dabei.

20.04.2016

Wesendorf. Rund 130 Flüchtlinge leben derzeit in mehr als 20 Wohnungen in der Samtgemeinde. Gabriele Nickel koordiniert für die Caritas die Betreuung der Neuankömmlinge - und sie sucht ehrenamtliche Paten.

15.04.2016

Wahrenholz. Umweltfrevel in Wahrenholz: Eine wilde Müllkippe mit fünf Kubikmetern Hausmüll wurde jetzt in der Feldmark südlich von Wahrenholz entdeckt.

15.04.2016
Anzeige