Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
A 13-Stelle für Verwaltung: Urteil steht noch aus

Wesendorf A 13-Stelle für Verwaltung: Urteil steht noch aus

Wesendorf. Der Gemeinderat hat zwar schon für die Einstellung von Holger Schulz als Verwaltungsmitarbeiter gestimmt. Die Entscheidung der Kommunalaufsicht zur umstrittenen Besoldung der Stelle steht aber noch aus.

Voriger Artikel
Handarbeiten waren ein Zubrot zum Lohn des Mannes
Nächster Artikel
Tödlicher Verkehrsunfall am Großen Kain

Wesendorfer Gemeinderat: Das Gremium hat sich für die Einstellung von Holger Schulz als Verwaltungsmitarbeiter ausgesprochen - die Entscheidung der Kommunalaufsicht fehlt aber noch.

Quelle: Cagla Canidar

Nachdem der Gemeinderat unter Vorbehalt für die umstrittene Einstellung von Holger Schulz als Verwaltungsmitarbeiter gestimmt hat (AZ berichtete), steht nach wie vor die Entscheidung der Kommunalaufsicht aus, ob die Stelle nach A 13 besoldet werden kann.

„Ich gehe davon aus, dass wir innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung haben“, erklärte gestern Kreisrat Detlev Loos auf AZ-Anfrage. Das Verfahren dauere länger als üblich, da so ein Fall in Niedersachsen „sehr selten“ sei und sich die Gifhorner Kommunalaufsicht mit der des Landes abstimmen müsse, da einige Einwendungen direkt nach Hannover gegangen seien.

Die Entscheidung des Wesendorfer Gemeinderates - die SPD-WGW-Gruppe hatte für die Einstellung von Holger Schulz gestimmt, die CDU dagegen - vor dem Abschluss der Prüfung der Kommunalaufsicht ist laut Loos rechtlich nicht zu beanstanden, da sie unter Vorbehalt erfolgt ist: Schulz tritt seinen Posten nur an, wenn die Kommunalaufsicht einer Besoldung nach A13 zustimmt. Wird die Besoldung für die Stelle abgelehnt, muss die Gemeinde diese neu ausschreiben. Sollte Schulz die Stelle antreten können, könnte die Gemeinde Wesendorf eine Versetzung beantragen. Darüber würde der Kreistag beschließen müssen, da Holger Schulz Mitarbeiter der Kreisverwaltung ist - der Kreistag tagt das nächste Mal im Juni. Üblich wäre nach der Kreistagsentscheidung eine Drei-Monats-Frist, bevor Schulz nach Wesendorf wechseln könnte.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr