Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
70 Feuerwehrleute im Einsatz

Alarmübung in Groß Oesingen 70 Feuerwehrleute im Einsatz

Am Samstag um 12.55 Uhr heulten Groß Oesingen, Pollhöfen, Ummern und Wesendorf die Sirenen: 70 Feuerwehrleute rückten mit elf Fahrzeugen aus, um ein Gehöft an der Mühlenstraße 48 vor den Flammen zu retten - zum Glück war es nur ein Übungsszenario.

Voriger Artikel
Jürgen Schulze (CDU) bleibt Groß Oesingens Bürgermeister
Nächster Artikel
Umwelttag Wesendorf: Anderthalb Tonnen Müll gesammelt

Alarmübung in Groß Oesingen: 70 Feuerwehrleute rückten am Samstagmittag aus, um ein Gehöft vor den Flammen zu retten.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Groß Oesingen. Die Alarmübung wurde vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Horst Germer sowie dem Groß Oesinger Ortsbrandmeister Olaf Seidel im Auftrag des Gemeindebrandmeisters Torsten Winter erarbeitet. Geübt wurde unter anderem die Förderung des Löschwassers über lange Strecken.

Die ersten Einsatzgruppen mussten eine 400 Meter lange Schlauchleitung vom Hydranten zum Brandort verlegen. Das reichte nicht aus, sodass weitere Wehren aus Wahrenholz, Betzhorn und Schönewörde alarmiert wurden. Die verlegten zusätzlich zwei rund 600 Meter lange B-Leitungen. Das Wasser wurde aus der Wiehe gefördert, die angestaut werden musste. Nach einer knappen Stunde waren rund 1600 Meter Schlauchleitungen verlegt. Niedrige Temperaturen, aufgeweichte Böden und der relativ niedrige Wasserstand der Wiehe seien eine besondere Herausforderung gewesen, so der Einsatzleiter der Groß Oesinger Wehr, Henning Schulze. Gegen 14.30 Uhr war die Übung beendet. Es folgte eine kurze Besprechung mit allen Teilnehmern. „Das Übungsziel wurde erreicht, die Angriffstrupps wurden über eine lange Strecke mit Wasser im Ziel versorgt und die Förderstrecke konstant aufrecht gehalten“, betonte der Gemeindebrandmeister. Winter dankte den Einsatzkräften und lud sie vor Ort zu einem deftigen Eintopf ein, den die Fleischerei Seidel zubereitet hatte.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr