Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf 6594 Stunden Dienst und 14 Einsätze
Gifhorn Wesendorf 6594 Stunden Dienst und 14 Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 02.02.2015
Feuerwehr Westerholz: Ortsbrandmeister Markus Harms (l.) beförderte und ehrte verdiente Mitglieder. Quelle: Ollech

Jetzt zogen die Ehrenamtlichen um Ortsbrandmeister Marcus Harms Bilanz für 2014.

51 aktive Mitglieder, davon vier Frauen, zählen derzeit zum Stamm der Wehr. 15 Kameraden sind ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Ferner zählt die Wehr 72 Förderer, acht Kameraden gehören der Altersabteilung an, 13 Jungen und Mädchen sind in der Jugendfeuerwehr.

Zu 14 Einsätzen - davon zehn Brandeinsätze und vier technische Hilfeleistungen - rückten die Westerholzer aus. Sie legten mit ihrem Fahrzeug bei 73 Einsatzfahrten 1968 Kilometer zurück. Bei Wettkämpfen, Überprüfung der Feuerlöschbrunnen, Jugendfeuerwehrdienst, Osterfeuerbetreuung, Lehrgängen und Einsätzen kamen 6594 Stunden zusammen.

Bei den Wahlen wurden Heinrich Bührke und der stellvertretende Schriftführer Christian Meyer im Amt bestätigt.

Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40-jährigen aktiven Dienst wurden Heinrich Bührke, Wilfried Henneicke, Ernst Meyer, Bernd Peters und Heinrich Sander ausgezeichnet.

Das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährigen aktiven Dienst erhielten Christian Meyer und Dirk Schulz. Die Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse in Silber wurde an Rainer Fromhage vergeben. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Ingmar Schulze und Torben Meyer befördert.

oll

Wesendorf. Energiekosten und Fluktuation bei den Mitgliedern sind hoch, und das bereitet dem WSC Wesendorf Kummer. Das wurde in der Hauptversammlung am Wochenende deutlich.

01.02.2015

Wesendorf. Einen Unfall auf eisglatter Straße verursachte in der Nacht zu heute ein 22-Jähriger auf der Kreisstraße in Richtung Oerrel. Beide Fahrzeuginsassen wurden verletzt.

01.02.2015

Groß Oesingen/Wesendorf. Der Wasserverband Gifhorn plant eine Großinvestition. Die Klärteiche in Groß Oesingen sollen an die Kläranlage in Wesendorf angeschlossen werden. Das Investitionsvolumen beträgt laut Wasserverbands-Geschäftsführer Andreas Schmidt insgesamt rund 1,4 Millionen Euro.

30.01.2015