Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
54 Einsätze: Brände und schwere Unfälle

Groß Oesingen 54 Einsätze: Brände und schwere Unfälle

Groß Oesingen. Zahlreiche schwere Unfälle auf der B 4 und der K 4, mehrere Gebäudebrände, Flächenbrände, große Sturmschäden: Die Groß Oesinger Feuerwehr hat jetzt Bilanz für das Einsatzjahr 2015 gezogen.

Voriger Artikel
Behördengespräche statt Partylaune
Nächster Artikel
Autohaus-Einbrecher plündern Werkstatt

Jahresbilanz gezogen: Die Oesinger Feuerwehr hat 2015 insgesamt 54 Einsätze absolviert und jetzt Mitglieder geehrt und befördert.

Zu insgesamt 54 Einsätzen - 16 Brände und 38 Technische Hilfeleistungen - rückten die Einsatzkräfte aus, leisteten dafür insgesamt 660 Einsatzstunden. Insgesamt kamen die fünf Gruppen der Wehr zu 4798 Einsatz-, Ausbildungs- und Dienststunden zusammen. 117 Unterflurhydranten und 25 Löschbrunnen mussten betreut werden. Zurzeit zählt die Wehr 64 aktive Männer und sechs Frauen, 16 Kameraden gehören der Altersabteilung, 159 den Förderern an. Die Jugendwehr zählt 17 Jungen und 15 Mädchen, die im vergangenen Jahr 1065 Stunden Dienst leisteten, berichtete Jugendwart Hans-Heinrich Rieken.

Im vergangenen Jahr wurde der Anbau am Gerätehaus begonnen, der inzwischen weitgehend abgeschlossen ist. Der Bau hat den Brandschützern viel Eigenleistung abverlangt. Auch die Brandschutzerziehung, das Osterfeuer, Wettkämpfe, Aus- und Fortbildungen forderten die Kräfte.

Bei den Wahlen wurde das Kommando im Amt bestätigt. Neuer Kassenprüfer wurde Dieter Rieken. Befördert wurden Jan-Hendrik Düvel und Rebecca Gonet zu Oberfeuerwehrleuten, Franziska Rieken zur Hauptfeuerwehrfrau. Friedhelm Dierks wurde für 50-jährige aktive Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen und einer Urkunde des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr