Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf 42 Hektar Fledermaus-Lebensraum entfallen
Gifhorn Wesendorf 42 Hektar Fledermaus-Lebensraum entfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 26.04.2018
Vom Autobahnbau betroffen: Fledermäuse verlieren 42,3 Hektar an Lebensraum. Quelle: Dietmar Nill
Anzeige
Wittingen

Laut Johannes Mestemacher von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr werden für die Autobahn insgesamt 73,3 Hektar Fläche versiegelt. 13 Kilometer der Strecke führen durch Waldgebiete – entsprechend hoch ist mit 95 Hektar die vom Bau direkt betroffene Waldfläche. Zudem werden 125,6 Hektar so genannter wertgebender Biotope dem A-39-Abschnitt zum Opfer fallen.

Schaffung von Grünland

Dem Eingriff in die Natur stehen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen auf 302,3 Hektar gegenüber, unter anderem bei Knesebeck (Stüh), bei Kaiserwinkel sowie auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz. Laut Mestemacher sollen Heideflächen entwickelt und ehemalige Moorflächen wieder vernässt werden. Für Wiesenvögel ist die Schaffung von Grünland vorgesehen. Und es ist geplant, für Fledermäuse Strukturen und Quartiere zu schaffen.

Vernetzungsbauwerke sollen Abhilfe schaffen

Denn gerade die Fledermäuse verlieren durch den Autobahnbau 42,3 Hektar Lebensraum. Der geht auch 145 Paaren Brutvögeln verloren. Lebensraum für viele Tierarten, der zumindest in Teilen erhalten bleibt, wird durch die Straße geteilt. Hier sollen zwölf so genannte Vernetzungsbauwerke Abhilfe schaffen, über welche die Tiere gefahrlos die Autobahn queren können.

Leitsysteme für Fledermäuse

Darunter sind zwei Talbrücken sowie vier Grünunterführungen. Auch zwei Grünbrücken wird es geben – und vier Faunabrücken, die im Bereich der Fledermausvorkommen liegen. Über entsprechende Leitsysteme sollen die Fledermäuse dazu gebracht werden, zum Überfliegen der Autobahn diese Faunabrücken zu nutzen.

Von Thorsten Behrens

Lebensgefährlich verletzt wurde eine 25-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Montag in Wittingen. Der bislang unbekannte Unfallverursacher ist derzeit flüchtig.

23.04.2018

Es wurde eng am Freitagabend im Sportzentrum Schönewörde beim Auftakt zur 700-Jahr-Feier. Der Tanz- und Sportverein, die Feuerwehr, Vertreter aus der Kirche und viele weitere Gäste waren gekommen, um den Geburtstag zu feiern.

22.04.2018

Der geplante Bau des sechsten Abschnitts der A 39 zwischen Wittingen und Ehra bringt für die Landwirtschaft Einschnitte mit sich. Betroffen sind im nördlichen Bereich der insgesamt 18,1 Kilometer langen Strecke 23 Betriebe. Geplant ist ein Flurbereinigungsverfahren.

23.04.2018
Anzeige