Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
350 Zuhörer freuen sich über Konzert mit viel Harmonie

Groß Oesingen 350 Zuhörer freuen sich über Konzert mit viel Harmonie

Groß Oesingen. Immer am zweiten Advent findet das Konzert des Kirchen- und Posaunenchores statt - mit jährlich wechselnder Leitung. Jetzt war der Kirchenchor mit dem Leitthema „Gloria in excelsis Deo“ Ausrichter.

Voriger Artikel
Nach dem Singen verteilt der Nikolaus Geschenke
Nächster Artikel
20.000 Euro für Initiative „Kinder brauchen Zukunft“

Adventskonzert: Der Kirchenchor unter der Leitung von Klaus-Peter Haas erntete den Lohn für die vielen Proben.

Quelle: Marion Schukart

Groß Oesingen. Immer am zweiten Advent findet das Konzert des Kirchen- und Posaunenchores statt - mit jährlich wechselnder Leitung. Jetzt war der Kirchenchor mit dem Leitthema „Gloria in excelsis Deo“ Ausrichter.

Kein Platz blieb frei. Für die rund 350 Zuhörer hieß es an diesem Abend, den Alltag hinter sich zu lassen und für gute 90 Minuten die Atmosphäre, die Klänge und Geschichten zu genießen. In einem Wechselspiel von Kirchenchor, Orgel, Geschichten und Gemeindegesang erklang altbekannte aber auch neue Chor- und Posaunenmusik.

Fulminant begann das Konzert mit dem „Gloria 1“ von Antonio Vivaldi, begleitet von Pastor Karsten Heitkamp am Klavier. Es erklangen ebenfalls in großer Harmonie und Präzision Werke von Bach, Haydn und Saint-Saens, aber auch bekanntere Stücke wie „Es kommt ein Schiff, geladen“ und „Nun singet alle froh“.

Der Posaunenchor unter der Leitung von Georg Koch begeisterte unter anderem mit „Es ist ein Ros entsprungen“, „Tochter Zion“, „Little drummer boy“ und „Stop the cavalry“. Kirchenchorleiter Klaus-Peter Haas konnte zusätzlich Autor Thorsten Behrens von der Literaturwerkstatt der Kreisvolkshochschule Gifhorn gewinnen. Mit Geschichten vom Nussknacker, dem der Weihnachtsmann zur Hilfe kommt, um ihn von einer lästigen Tannennadel zu befreien und einem ausgerechnet zu Weihnachten verschwundenen Ehering nahm er das Publikum mit in die zauberhafte Weihnachtswelt. „Seit Mai üben wir die neuen Werke ein. Es hat sich gelohnt. Es war ein toller Abend von allen Akteuren für die Besucher“, fasste Haas das Konzert treffend zusammen.

mas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr