Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
2000-Euro-Spende für Defibrillator

Wesendorf 2000-Euro-Spende für Defibrillator

Wesendorf. Spende für den Förderverein der Grundschule Wesendorf: Ahmed El-Hawari von der Wesendorfer Zentrum-Apotheke ließ dem Verein jetzt eine Summe von 2000 Euro zukommen für die Anschaffung eines Defibrillators.

Voriger Artikel
Weltkrieg war auch in der Schule spürbar
Nächster Artikel
Straßen mit Fördergeld neu gestalten

Spende: Die Grundschule am Lerchenberg hat jetzt einen Defibrillator bekommen - Kunden der Zentrum-Apotheke spendeten, Apotheker Ahmed El-Hawari stockte die Summe auf.

Quelle: Chris Niebuhr

Das Geld stammte aus Spenden der Apotheken-Kunden, zudem hatte El-Hawari die Summe aufgestockt.

Bisher gibt es nur einen Defibrillator in der Wesendorfer Deele. Daher die Idee, ein zweites Gerät in der Schule zu stationieren. „Das ist ein guter Gedanke, besser geht es nicht“, sagte El-Hawari. Die Apotheke gebe an ihre Kunden kostenlos Kalender ab, sammele in dem Zuge aber immer Spenden für Projekte in der Gemeinde Wesendorf. Dieses Mal fiel die Entscheidung dann auf die Aktion in der Schule.

Schulleiter Jörg Bratz freute sich über die Spende ebenso wie Gerhard Reinecke vom Förderverein. „In der Schule ist eigentlich immer bis 17 Uhr Betrieb. Und danach hat dann die Wesendorfer Deele geöffnet. So ist immer ein Defibrillator im Ort im Ernstfall erreichbar“, meinte Bratz. Angedacht ist, auch Kita und Oberschule den Defibrillator für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen und andere Nutzer der Grundschule im Umgang damit vertraut zu machen wie die Kreisvolkshochschule.

In der Grundschule haben bereits Schulleiter Bratz, Hausmeister Jörg Ehlers und Sekretärin Kerstin Gehle eine Einweisung für das Gerät erhalten. Sie sind auch befugt, andere Bürger einzuweisen, insbesondere Kerstin Gehle als Ausbilderin für Erste Hilfe.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr