Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
1210 Euro gespendet bei Benefizkonzert

Hankensbüttel 1210 Euro gespendet bei Benefizkonzert

Hankensbüttel. Anlässlich des Weltkindertages gaben die Musiklehrer der Kreismusikschule unter Leitung von Peter Bönisch am Sonntagabend in der Klosterkirche Isenhagen ein Benefizkonzert für Flüchtlingskinder im Landkreis Gifhorn. 1210 Euro an Spenden kamen dabei zusammen.

Voriger Artikel
Medienwerkstatt: Film über Willkommenskultur
Nächster Artikel
Über Arbeit der Lernwerkstatt informiert

Großes Finale beim Benefizkonzert: Die Musiklehrer der Kreismusikschule spielen in der Klosterkirche Isenhagen.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Landrat Dr. Andreas Ebel begrüßte rund 120 Zuhörer und bat um Spenden für die Kinder unter den 1500 Flüchtlingen, die in den nächsten Tagen in Ehra-Lessien aufgenommen werden sollen. Ebel dankte neben den Musikern der Kreismusikschule auch den Gästen aus Gifhorns ukrainischer Partnerstadt Korssun sowie der Äbtissin Susanne Jäger, die für das Konzert die Klosterkirche zur Verfügung gestellt hatte.

Bönisch (Trompete) eröffnete mit Arnold Maxa (Orgel) das Benefizkonzert klangschön und mächtig mit der Suite D-Dur und March I-Air-March II von Georg Friedrich Händel.

Sehr gefühlvoll gelang dem Trio aus Brunhild Maxa (Querflöte), Angelika Lorenz-Negreanu (Violine) und Jasmin-Isabell Kühne (Harfe) Carl Maria von Webers Menuett aus „Donna Diana“.

Die Gäste aus Korssun überzeugten mit Raimond Pauls Stück „Charlie“, welches von Larissa Ussatchenko und Iryna Resnik im Duo am Klavier geboten wurde.

Für Gänsehaut sorgte das Solo von Larissa Ussatchenko mit dem deutschen Volkslied „Lorelei“, das die Musikerin in Deutsch sang und dabei von Serhii Resnik am Klavier begleitet wurde. Dafür gab es langanhaltenden Beifall.

Die Musiker der Kreismusikschule stellten ihr ganzes Können einmal mehr unter Beweis. Nicht nur nach dem großen Finale mit dem Stück „Over The Rainbow“ von Harold Arlen gab es stürmischen Beifall.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr