Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wahl zum Europa-Parlament: CDU hat die Nase vorn

Landkreis Gifhorn Wahl zum Europa-Parlament: CDU hat die Nase vorn

Bei der Europa-Wahl im Landkreis Gifhorn hat die CDU mit 41,8 Prozent die Nase vorn, gefolgt von der SPD (32,7) und den Grünen (8,9). Die Linke ließ mit 3,5 Prozent der Stimmen die FDP hinter sich, die nur auf 2,1 Prozent kam.

Voriger Artikel
Der Wahlsonntag im Landkreis Gifhorn
Nächster Artikel
„Jetzt geht‘s los“: CDU-Fans feiern den neuen Landrat Andreas Ebel lautstark
Quelle: AZ-Grafik: Putzlocher

Die Europa-kritische Alternative für Deutschland schaffte im Landkreis Gifhorn 4,9 Prozent, in der Samtgemeinde Papenteich stimmten sogar 5,8 Prozent der Wähler für diese Gruppierung. Im Papenteich war mit 11,3 Prozent zugleich das höchste Ergebnis der Grünen (11,3).

In allen Samtgemeinden hat die CDU bei der Europa-Wahl die Nase vorn, Hochburg war hier die Samtgemeinde Wesendorf mit 49,1 Prozent. Mit 38,6 Prozent erzielte die SPD in der Sassenburg ihren höchsten Wert.

Die Wahlbeteiligung lag bei 47,8 Prozent, und damit leicht über die Beteiligung an der gleichzeitig stattfindenden Landratswahl.

apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr