Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vorbei ist‘s mit der Lässigkeit

Treckertratsch und Kaffeeklatsch Vorbei ist‘s mit der Lässigkeit

Der 18. Geburtstag von Sven war nicht so wie die bisherigen Geburtstage. Er bekam einige große Geschenke auf einmal, als Highlight durfte der frisch gebackene Azubi zum Kfz-Mechaniker einen nagelneuen Golf direkt vom Händler abholen.

Voriger Artikel
Eine Sprühfontäne aus heißem Kakao
Nächster Artikel
Vom Sieg über die Ratten und einem betrunkenen Ganter

Da hakt doch was? Max Molkes Mitgefühl mit dem lässigen Sven hält sich allerdings in Grenzen.

Quelle: Christina Rudert

Die Eltern, Großeltern und Verwandten hatten Geld beigesteuert.

Wer Sven kennt, sagt über ihn: „Er hat eine Ausstrahlung wie Chuck Norris und eine Lässigkeit wie James Bond!“ In seinem Freundeskreis gilt er einfach nur als cool. Als der neue Golf eines Tages unerwartet Mucken machte, war Sven natürlich genau der Richtige, um das Problem zu lösen. Die Kupplung hakte beim Treten des Pedals. „Und das bei einem Neuwagen!“, dachte sich der Alleskönner.

Motorhaube auf, ein gekonnter Blick in den Motorraum, dann die Analyse: „Das ist was Kompliziertes direkt im Inneren der Kupplung.“ Da blieb nur der Weg in die Werkstatt, den er wütend und mit geschwollener Brust antrat. Sven erklärte dem Werkstattmeister den kapitalen Schaden und fügte hinzu: „Aber kommen Sie mir am Ende bloß nicht mit einer Rechnung. Der Wagen ist ganz neu, er hat noch Garantie.“

Nach dieser Ansage wusste der Meister genau, mit wem er es zu tun hatte. Er setzte sich nun selbst hinter das Lenkrad, trat dreimal das Kupplungspedal durch und überlegte kurz, was er in diesem Fall machen kann. „Das wird Sie nichts kosten und ist auch keine große Sache!“, sagte er, beugte sich kurz vor und zog ihm die Fußmatte etwas zurück, an der das Pedal jedes Mal hakte.

Schlagartig war‘s vorbei mit der Lässigkeit eines James Bond. Sven hatte auf dem Heimweg eher die Ausstrahlung eines Rehkitzes, das sein Muttertier verloren hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr