Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Zweiter Wohnsitz ist Pflicht für Bewohner
Gifhorn Sassenburg Zweiter Wohnsitz ist Pflicht für Bewohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.08.2017
Wohnen am Bernsteinsee: Die Gemeinde schreibt demnächst alle Anwohner von Wochenendhausgebieten an.  Quelle: Peter Chavier Archiv
Anzeige
Sassenburg

 Noch steht die Gemeinde im Abstimmungsgespräch mit dem Landkreis Gifhorn. Doch Anfang September sollen die Schreiben raus, damit alle Anwohner informiert sind. Denn nach dem Melderecht ist es zwar möglich, sich in einem Wochenendhausgebiet anzumelden, nach dem Baurecht ist dort dauerhaftes Wohnen aber nicht erlaubt, ein zweiter Wohnsitz wird benötigt. „Das steht eigentlich auch in jeder Baugenehmigung, und wir weisen Interessenten ebenfalls darauf hin“, sagt Gemeindebürgermeister Volker Arms. Mit dem Schreiben wolle man jetzt noch einmal grundsätzliche Wissenslücken schließen.

In allgemeine Wohngebiete sollen die Flächen laut Arms wohl nicht umgewandelt werden. Dann käme auf die Gemeinde beispielsweise der Straßenausbau zu – sowie die Kosten für die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des dann notwendigen Bebauungsplanes. Und mit letzterem kämen weitere Probleme auf die Bewohner zu, so Arms: „Dann würden die aktuell geltenden Vorschriften für das Gebiet gelten. Das heißt, Häuser, die beispielsweise nicht den aktuellen Energierichtlinien entsprechen, müssten nachgerüstet werden.“

Von Thorsten Behrens

Sassenburg Polizei sucht Eigentümer - Neuwertiges Fahrrad gefunden

Am vergangenen Wochenende wurde in Grußendorf ein neuwertiges Mountainbike gefunden. Die Polizei sucht jetzt den Eigentümer.

21.08.2017
Sassenburg Gemeinde lässt Verkehrsgutachten erarbeiten - Ein Autohof in der Sassenburg?

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde will ein Verkehrsgutachten in Auftrag geben, mit dem geprüft werden soll, ob in der Sassenburg eine Tankstelle und gegebenenfalls ein Lkw-Rastplatz angesiedelt werden könnten. Es gehe allerdings erst einmal nur um eine erste Bestandsaufnahme, betont Bürgermeister Volker Arms.

18.08.2017
Sassenburg Umbau des Thomas-Kindergartens Neudorf-Platendorf - Kinder sollen auch während der Arbeiten draußen spielen

Ein eigener kleiner Spielplatz für die neue Krippe, ein neues Schaukelgerüst und mehr Lagerraum für den Hausmeister: Der Sassenburger Bauausschuss hat den Plänen für die Umgestaltung des Thomas-Kindergartens in Neudorf-Platendorf zugestimmt. Jetzt muss der Gemeinderat entscheiden.

18.08.2017
Anzeige