Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Wohnen am Bernsteinsee: Anwohner wollen Verein gründen
Gifhorn Sassenburg Wohnen am Bernsteinsee: Anwohner wollen Verein gründen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 08.04.2017
Wohnen am Bernsteinsee: Derzeit befindet sich ein Verein in Gründung, mit dem sich die Bewohner mehr Gehör verschaffen wollen.
Anzeige
Stüde

Denn derzeit gibt es eine Diskrepanz: Laut Baurecht ist das dauerhafte Wohnen nicht erlaubt, laut Melderecht eine Anmeldung mit Hauptwohnsitz aber möglich.

Die Bürger wollten nun wissen, wer für die Klärung der Fragen zuständig ist - denn sie sind durch die Diskussion und die Rechtslage verunsichert, fühlen sich von einer Stelle zur nächsten hin und her geschoben. Jörg Wolpers, Fachbereichsleiter der Sassenburger Gemeindeverwaltung, verwies auf den Status Sondergebiet des Bernsteinsees. Dadurch sei geregelt, dass Bewohner einen zweiten Wohnsitz nachweisen müssten. Mehr könne der Ausschuss nicht sagen, da nicht die Sassenburg Bauordnungsbehörde sei, sondern der Landkreis Gifhorn.

Hartmut Viering, ebenfalls Ausschussmitglied und zugleich Bewohner des Feriengebiets am Bernsteinsee, erklärte, dass sich derzeit ein Verein in Gründung befinde, mit dem die Bewohner sich mehr Gehör gegenüber dem Vermarkter, aber auch der Behörden verschaffen wollen. Bei einer ersten Info-Veranstaltung im Stüder Bürgerhaus waren laut Viering fast 150 Teilnehmer dabei.

„Derzeit wird an der Satzung gearbeitet. Demnächst wollen wir einen Flyer verteilen, um Interessenten für die Vorstandsarbeit zu finden. Dann sollen Gründungs- und erste Mitgliederversammlung stattfinden“, so Viering auf AZ-Nachfrage. Wegen der gleichlautenden Problematik soll der Verein auch für Bewohner der Ferienhausgebiete Auf der Heide in Grußendorf und Mühlenfuhren in Stüde offen sein.

ba

Sassenburg Thomaskirche: Vortrag über die Anfänge der Torfindustrie - Großer Zulauf beim Männerfrühstück

Ohne Frühstück in den Tag starten? Keine gute Idee! Das wissen auch August Heinemann, Werner Butz, Werner Diesterheft und Klaus Borvitz.

06.04.2017

Aus der Alten Schule soll ein Kulturzentrum werden. Über den Stand des Projekts informierte am Dienstag Jörg Wolpers, Fachbereichsleiter der Sassenburger Gemeindeverwaltung, den Ortsrat, der sich spontan auf den Weg machte, um einen Blick in das Gebäude zu werfen.

06.04.2017

Stüdes Schützenverein steht weiter ohne Vorsitzenden da. Der bisherige Chef Torsten Bethge ging dennoch positiv gestimmt aus der außerordentlichen Mitgliederversammlung, denn: „Wir haben uns einstimmig gegen die Vereinsauflösung ausgesprochen. Das ist sehr gut.“

04.04.2017
Anzeige