Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Wettbewerb: Jury prämiert schönste Vorgärten
Gifhorn Sassenburg Wettbewerb: Jury prämiert schönste Vorgärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 29.06.2016
Alles im Blick: Eine auswärtige Jury hat jetzt wieder Stüdes Vorgärten für den alle zwei Jahre vom Ortsrat ausgerichteten Wettbewerb bewertet. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Grundsätzlich können alle Vorgärten in die Wertung kommen - im Kernort sowieso, in den Siedlungen Mühlenfuhren und Bernsteinsee auf Anmeldung. Tatsächlich sieht es meistens leider anders aus: „Die Mühlenfuhren sind wieder gar nicht dabei, vom Bernsteinsee nur ein Garten“, bedauerte André Bischoff. Denn der Ortsbürgermeister weiß, dass auch dort ein paar richtig schick angelegte Vorgärten zu finden sind. Mindestens so schöne wie im Kernort.

Die seit Jahren bewährte Jury - Jolanta Gittner, Heike Wolze, Peter Dettmer und Marco Müller - verstärkt diesmal Simone Hermann. Das eingespielte Quartett und sein Neuzugang wissen ziemlich gut, wo es sich in Stüde lohnt, vorbei zu schauen. So dauert die sommerliche Rundreise durchs Dorf selten länger als zwei Stunden. Der genaue Termin für die Bewertung bleibt stets Geheimsache.

Marco Müller, bekannt aus der Vox-Doku-Soap „Ab ins Beet!“, wünscht sich für den traditionsreichen Stüder Wettbewerb mal eine besondere Herausforderung: „Bewertung im Februar! Den Garten im Winter schön haben - das ist die wahre Kunst. Im Sommer kann das jeder.“ Grußendorfs telegener Hühnerfarmer jedenfalls hat sich gründlich auf den Vorgarten-Rundgang vorbereitet: „Ich habe vier Kilo zugelegt. Jetzt kann ich mich noch mehr auf mein Bauchgefühl verlassen. Fachlich ist bei mir ja eh nichts zu holen“, erzählt Müller.

Die Sieger erhalten Gärtnerei-Gutscheine. Wer es diesmal ist, bleibt zunächst unter Verschluss: „Das verraten wir erst bei der Siegerehrung“, so Bischoff.

rn

Westerbeck. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Der Landkreis Gifhorn ist da wohl keine Ausnahme. Einige Kommunen - etwa die Samtgemeinde Isenbüttel - haben mit sozialem Wohnungsbau begonnen. Der Landkreis ermittelt aktuell den Bedarf. Auch Sassenburgs Rat sprach das Thema an.

28.06.2016

Triangel. Ein besonderes Konzert präsentiert die Kulturschmiede Sassenburg (KusS) am Freitag, 1. Juli, ab 19 Uhr in der Alten Schmiede, Gutshof 12 in Triangel. „Wir haben einen echten Entertainer für uns gewinnen können“, so KusS-Chef Günter Bischoff.

27.06.2016

Westerbeck. Zusätzlicher Bedarf an Kita- und Krippenplätzen in Neudorf-Platendorf und Grußendorf erfordert Baumaßnahmen. Die nötigen Mittel stellte der Gemeinderat am Donnerstag über einen Nachtragshaushalt bereit. Es geht um 1,8 Millionen Euro für Bau und Ausstattung.

24.06.2016
Anzeige