Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Westerbecker sehen Schüler gefährdet
Gifhorn Sassenburg Westerbecker sehen Schüler gefährdet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.05.2016
Ortseinfahrt Westerbeck: Über das Versetzen des Ortsschildes will die Gemeindeverwaltung noch einmal mit dem Landkreis reden.
Anzeige

Im Westerbecker Ortsrat hatte Andreas Kautzsch (BIG) kritisiert, dass der Landkreis sich zu viel Zeit mit derartigen Reaktionen lasse. Der Ortsrat hatte die Sassenburger Gemeindeverwaltung beauftragt, Nachweise über den Schriftverkehr zum Thema zu erbringen (AZ berichtete).

Behrens fasst zusammen: Seit Jahren besteht die Forderung, das Ortsschild in Richtung IGS zu versetzen. Ein Antrag von 2013 wurde im Rahmen einer Verkehrsschau des Landkreis Gifhorn, an der auch ein Vertreter der Polizei teilgenommen hatte, zurückgewiesen und der Standort der Schilder unter Hinweis auf die Verwaltungsvorschriften für richtig befunden. Insbesondere aufgrund steigenden Verkehrsaufkommens auf der Landesstraße 289 hat die Gemeinde Ende April 2015 einen erneuten Antrag gestellt und zwischenzeitlich dort auch an die Entscheidung erinnert. Die Verwaltung wird jetzt noch mal an den Landkreis Gifhorn herantreten.

Gemeindebürgermeister Volker Arms sieht ebenso wie die Mitglieder des Westerbecker Ortsrats dringenden Handlungsbedarf. Immerhin steht das Ortseingangsschild direkt an einer Bushaltestelle sowie in direkter Nähe der Querungshilfe auf der L 289. Diese Querungshilfe wird stark von Schülern der IGS benutzt, die zu Fuß oder per Rad auf dem Schulweg unterwegs sind, betonte Arms.

Der Ortsrat Westerbeck hält eine Klage für notwendig, wenn der Antrag der Gemeinde weiter abgelehnt wird. Bürgermeister Arms sieht dabei gute Chancen, dass das Schild versetzt werden kann. „Vergleichbare Fälle wurden vor dem Verwaltungsgericht von Kommunen gewonnen.“ba

Bislang unbekannte Einbrecher suchten am Donnerstagvormittag ein Einfamilienhaus im Heideweg in Grußendorf heim. Über die Terrassentür drangen die Täter ein, durchsuchten das Haus und konnten mit Diebsgut in Höhe von rund 500 Euro unerkannt entkommen.

27.05.2016

Stüde. „Rauf aufs Rad. Rein in die Region“, heißt es beim Sattelfest am Sonntag, 5. Juni. Die Gifhorner Tour startet um 10 Uhr auf dem Martkplatz, die Hankensbütteler um 10.45 Uhr am Kloster Isenhagen. Ziel ist für beide Gruppen nach sehenswerten Strecken der Bernsteinsee in Stüde.

26.05.2016

Dannenbüttel. Seit 40 Jahren ist das DRK in Dannenbüttel aktiv. Vorsitzende Elke Koch und Beisitzerin Inge Strunk nahmen das zum Anlass, sich bei besonders treuen Mitgliedern zu bedanken. Auch DRK-Kreisvorstand Sandro Pietrantoni und Gemeindebürgermeister Volker Arms waren mit dabei.

26.05.2016
Anzeige