Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Weiter Rechtsstreit zwischen Kautzsch und Gemeinde

Sassenburg Weiter Rechtsstreit zwischen Kautzsch und Gemeinde

Der Rechtsstreit zwischen der Gemeinde und BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch geht weiter. Nach der Entscheidung am Verwaltungsgericht Braunschweig will die Gemeinde Berufung einlegen beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg.

Voriger Artikel
Bewohner der Ferienhausgebiete müssen zweiten Wohnsitz haben
Nächster Artikel
Grunge-Abend mit Kurt und Perserteppich

Streit im Rathaus: Die Gemeinde geht in Berufung gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts bezüglich einer Klage von Ratsherrn Andreas Kautzsch.

Quelle: Archiv

Sassenburg. Während der Sitzung in Westerbeck zum Thema „Errichtung eines Schweineendmaststalls“ im Jahr 2014 hatte sich Andreas Kautzsch bei seinem Redebeitrag vom Ratsvorsitzenden mehrfach mit dem Hinweis auf Überschreitung der Redezeit unterbrochen gefühlt. „Bürgermeister und die großen Fraktionen sollten uns ernst- und wahrnehmen, nicht das Rederecht entziehen, den Mund verbieten oder in Grundrechten einschränken, nur weil wir eine andere Meinung haben“, so Kautzsch.

Die Geschehnisse dazu sowie ein Änderungsantrag zur Ergänzung des Protokolls sollten auf Forderung des BIG-Ratsherrn aufgenommen werden. Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat jetzt die Aufnahme des Inhalts des Änderungsantrags angeordnet.

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sassenburg hat am Donnerstag Bürgermeister Volker Arms grünes Licht gegeben, dagegen in Berufung zu gehen. „Die Braunschweiger Entscheidung war ein Kompromiss. Herr Kautzsch hat keinen Anspruch auf wortgenaue Übernahme, wohl aber auf Aufnahme des Beitrags ins Protokoll mit den Worten des Protokollführers. Wenn wir das umsetzen, ist davon auszugehen, dass Herr Kautzsch wieder klagt, wenn wir es nicht so darstellen, wie er es gerne hätte. Das wollen wir geklärt haben, und ich glaube, wir haben gute Chancen“, so Arms auf AZ-Anfrage. Nach seiner Einschätzung müsste es reichen, die Beschlüsse im Protokoll darzustellen, nicht jeden einzelnen Redebeitrag im Wortlaut.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr