Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Weidemann läuft 127 Kilometer durch den Dschungel

Stüde Weidemann läuft 127 Kilometer durch den Dschungel

Stüde. 127 Kilometer mitten durch den Dschungel: Friedhelm Weidemann hat ja schon so manchen Extremlauf weltweit durchgezogen. Aber seine neueste Herausforderung, der Jungle Marathon in Brasilien, ist noch eine ganz andere Hausnummer.

Voriger Artikel
Festakt für Bernhard Ludewig
Nächster Artikel
Trotz Regen: Dorfboßeln sorgt für Spaß

Erst im TV, dann im Urwald: Im WDR läuft ein Beitrag zu Friedhelm Weidemanns Brasilien-Abenteuer am 8. Oktober in der „Lokalzeit“.

Quelle: privat

Der Startschuss für den Stüder Läufer fällt am 9. Oktober. Temperaturen um 40 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von 99 Prozent - das allein wäre für Normalsterbliche schon Grund genug, dankend abzuwinken. Stüdes Friedhelm Weidemann dagegen läuft bei diesem Klima mitten durch die grüne Hölle Südamerikas. 127 Kilometer in vier Tagen. Möglich gewesen wären auch 42 Kilometer in einem oder 254 Kilometer an sieben Tagen. Weidemann ahnt schon jetzt: „Mit Laufen hat das Ganze relativ wenig zu tun.“

Es ist eher ein Survival-Abenteuer. Das lässt auch die empfohlene Ausrüstung vermuten: Moskitonetz, Insekten- und Schlangenschutz, Taschenmesser und -lampe, Kompass, Knicklichter sowie Erste-Hilfe-Set mit Schmerztabletten, antiseptischer Salbe, Salztütchen, Wasserreinigungstabletten und Verbänden. Zum Schlafen muss eine Hängematte reichen. „Mein Gepäck hat zehn Kilo. Aber es wird ja immer etwas leichter, je mehr Essen ich verzehre“, sagt Weidemann.

Flüsse durchqueren, durch Sümpfe waten und matschige Hänge erklimmen, umgeben von wilden Tieren wie Schlangen und Skorpionen, Riesenspinnen, Kaimanen und Piranhas - diese 127 Kilometer an vier Tagen sind sicherlich einer der härtesten Läufe in Weidemanns Karriere. Warum tut er sich das überhaupt an? „Ich möchte Mitglied im Seven Continents Club werden“, sagt Weidemann. Und dafür fehlt ihm noch ein Rennen in Südamerika.

Einen TV-Beitrag zu Friedhelm Weidemanns Jungle Marathon sendet der WDR am Samstag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Sendung „Lokalzeit“.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr