Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Weidemann im Seven Continents Club
Gifhorn Sassenburg Weidemann im Seven Continents Club
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.12.2016
Laufen ist sein Leben: Friedhelm Weidemann ging unter anderem in Südafrika und beim Jungle Marathon an den Start. Quelle: eingereicht
Anzeige
Stüde

Zu diesem erlesenen Kreis zählt nur, wer mindestens einen Marathon auf jedem der sieben Kontinente erfolgreich bestritten hat. In Europa, Asien, Afrika, Ozeanien, Nord- und Südamerika, ja sogar in der Antarktis ist Weidemann in die Laufschuhe geschlüpft. Oft hat er weit mehr als die geforderte Mindestdistanz abgerissen.

Man könnte meinen, dass die lebensfeindliche Antarktis die härteste Herausforderung bot - weit gefehlt! „Gegen Kälte kannst du dich schützen“, sagt der 57-jährige Extremsportler. Gegen die Hitze des Dschungels gepaart mit absurd hoher Luftfeuchtigkeit hilft nichts. Und wilde Tiere trifft man im ewigen Eis auch nicht. In der grünen Hölle dagegen lauerten Schlangen und Jaguare, krabbelten Ameisen immer und überall als blinde Passagiere auf dem Stüder Dauerläufer herum.

Weidemann hat sich nicht vergeblich gequält, gehört er nun doch zum Seven Continents Club. Und zwar zum eigentlichen im amerikanischen Boston beheimateten Club mit 563 Mitgliedern, darunter 15 Deutschen, wie auch zum exklusiven Inner Circle. Der vereint unter Leitung des Iren Richard Donovan alle, die im Inneren der Antarktis gelaufen sind. Aktuell sind es 177 Athleten, darunter fünf Deutsche. „Ich bin jetzt in beiden Clubs gelistet“, freut sich Weidemann. Die Laufschuhe hängt er übrigens noch lange nicht an den Nagel. Für 2017 strebt er seinen 300. Marathon an, voraussichtlich im kanadischen Vancouver.

rn

Sassenburg Kulturschmiede Sassenburg mit erstklassigem Event - Heeresmusikkorps-Konzert und Kabarett mit Frieda Braun

Gerade ist die jüngste Veranstaltung der Kulturschmiede Sassenburg mit der Krippenausstellung in Neudorf-Platendorf gut über die Bühne gegangen, da werfen die nächsten Events bereits ihre Schatten voraus.

12.12.2016

Das Land Niedersachsen hat für 2020 die Sanierung der Ortsdurchfahrten von Westerbeck und Grußendorf angekündigt. Für die Gemeinde Sassenburg heißt das: „Wir werden für 2018 die Planungskosten für Verkehrsberuhigung, Querungshilfen und Kreisel in den Haushalt aufnehmen“, sagt Bürgermeister Volker Arms.

11.12.2016
Sassenburg Dorfregion Bokensdorf, Stüde und Grußendorf im Förderprogramm - Start: Dorfentwicklung und weitere Glasfaserkabel

Der Startschuss kann fallen, das Amt für regionale Entwicklung hat grünes Licht für das Dorfentwicklungsprogramm (DEP) der Dorfregion Bokensdorf, Grußendorf und Stüde gegeben. Wie Sassenburgs Bürgermeister Volker Arms gestern in einem Pressegespräch mitteilte, tut sich auch beim Thema Breitbandausbau was.

10.12.2016
Anzeige