Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Weg soll wieder passierbar sein

Triangel Weg soll wieder passierbar sein

Triangel. Ein zugewachsener Weg, der vom Rodelberg in Triangel bis nach Westerbeck führen könnte, soll wieder frei geschnitten werden - so jedenfalls empfahl es der Sassenburger Bauausschuss.

Voriger Artikel
Zweite Zufahrt zum Bernsteinsee ist eröffnet
Nächster Artikel
Revanche mit Glühwein und Gulaschsuppe

Ziemlich zugewachsen: Der Sassenburger Bauausschuss empfahl, einen Weg von Triangel nach Westerbeck freizuschneiden.

Triangel. „Früher“, so Triangels stellvertretende Ortsbürgermeisterin Friederike Wolff von der Sahl, „war dieser Feldweg immer passierbar. Er ist eine schöne Runde für Hundebesitzer.“ Und davon gebe es in den angrenzenden Neubaugebieten Parkäcker und Hofäcker mehr als genug. Deshalb setze sich der Triangeler Ortsrat dafür ein, den Weg wieder passierbar zu machen.

Das sah Bauausschussvorsitzender Siegfried Wehmeier genau so: „Hier muss etwas getan werden.“ Wolff von der Sahl machte für den Zustand des Feldweges auch die sogar für Fußgänger gesperrte Schäferbrücke verantwortlich. „Da die unpassierbar ist, gehen hier auch keine Leute lang und der Weg wächst zu.“ Man müsse die Brücke auch gar nicht queren. „Ein Alternativweg führt entlang eines Feldes. Dann kommt man auf die angrenzende Kreisstraße. Anschließend führt ein Weg ins Moor, der auf den Wester-becker Weg trifft, der Neudorf-Platendorf und Westerbeck verbindet und dadurch auch Triangel mit einschließen würde. cha

Bauamtsleiter Jörg Wolpers machte die Kommunalpolitiker darauf aufmerksam, dass der Rat dieses Ansinnen im vergangenen Jahr abgelehnt habe. Er schätze die Kosten für die Instandsetzung auf 10.000 Euro.

Doch Detlev Junge meinte: „Das ist doch eine wichtige Sache für Bürger und Tourismus.“ Und Hartmut Viering ergänzte, dass auch dieser Weg in das Tourismuskonzept mit eingebunden werden könne. Dem Vorschlag von Walter Schlicker, 5000 Euro in den Haushalt einzustellen, um den Weg wieder herzurichten, stimmte der Ausschuss zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr