Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Von Kapstadt nach Weißenberge
Gifhorn Sassenburg Von Kapstadt nach Weißenberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 02.10.2015
Erzählte aus ihrer Heimat: Katrina Wochnik (l.) war anlässlich der interkulturellen Woche zu Gast in der Sassenburg-Schule. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

In der von den Kindern der Schule mit vielen afrikanischen Motiven dekorierten Aula der Schule erzählte Katrina Wochnik aus und von ihrem Heimatland. Und auch darüber, wie sie sich als Südafrikanerin in Deutschland fühlt.

Seit zehneinhalb Jahren lebt Katrina Wochnik inzwischen in Weißenberge. Geboren ist sie allerdings in einem Ort in der Nähe des Krüger-Nationalparks. In Kapstadt wuchs sie auf. Ihren Mann lernte sie in ihrer Heimat kennen, denn der war dort für VW tätig. „Wir brauchen alle etwas, wenn wir in ein neues Land gehen“, sagte sie.

Ihr habe hier zunächst die Sonne und die Wärme gefehlt. Gegen die Einsamkeit -„ich stamme aus einer großen Familie, zu der 86 Personen gehören“ - fand sie auch ein Rezept. Sie setzte sich in Gifhorn ins Cafe und hörte sich die Lebensgeschichte andere Menschen an. Mit viel Herzblut und Humor brachte sie den interessierten Gästen ihre Heimat nahe. In Südafrika finde man „die ganze Welt in einem Land“.

Mitgebracht hatte sie unter anderem Musikinstrumente oder typische Gewürze ihrer Heimat. Dann brachte sie den Gästen die Sprache der Klicklaute nahe. Begeistert schilderte sie auch, wie beeindruckend es sei, „wenn man einmal einen so großen Elefanten in freier Wildbahn gesehen hat.“ Und sie schmunzelt: „In Südafrika habe ich immer zwischen hohen Bergen gewohnt, hier bin ich nun nach Weißenberge gezogen.“

cha

Westerbeck. Die Polizeistation soll entgegen derzeitigen Gerüchten nicht geschlossen werden.

02.10.2015

Sassenburg. Drei Mal im Jahr bietet das Team der Jugendförderung um Jugendpflegerin Claudia Biallas einen Ferienspaß an. Premiere hat bei der Herbstferienspaßaktion das Anmeldeverfahren.

28.09.2015

Neudorf-Platendorf. Sehr viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Samstag traten diesem Kreis Neudorf-Platendorfer bei. Islandpferdegestüt, Feuerwehr und weitere Helfer bereiteten asylsuchenden Kindern und ihren Eltern eine große Freude.

30.09.2015
Anzeige