Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Viel Spaß bei Kegeln, Eierlauf und Co.
Gifhorn Sassenburg Viel Spaß bei Kegeln, Eierlauf und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 13.07.2015
Spaß ohne Ende: An der Findorff-Schule stieg am Montag ein großes Spielefest für Grundschüler und Kiga-Kinder mit Disziplinen wie Kegeln, Sackhüpfen und Minigolf. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Dritt- und Viertklässler der Findorffschule gestalteten einen aktionsreichen Vormittag für ihre jüngeren Mitschüler und angehende Schulkinder aus dem Thomaskindergarten.

Mit dem Spielefest stimmten sich die Grundschüler aufs Schuljahrsende ein, zugleich bot es den Kindergarten-Kindern einen Vorgeschmack auf die Schulzeit. Mit Laufzetteln in der Hand drehte der Nachwuchs eine Runde über Pausenhof und durch Flure der Schule. An 16 Stationen stellten sich die Kinder dem lustigen Mehrkampf aus Wäscheklammern angeln, Erbsen schlagen, Nägel klopfen, Sackhüpfen, Eierlauf, Dosenwerfen, Kegeln, Turmbau oder Minigolf. Der Schwierigkeitsgrad entsprach dem Alter der Akteure. Erstklässler etwa durften dichter an die Kegel heran als Viertklässler.

„Unsere Dritt- und Viertklässler haben die Spielstationen aufgebaut und betreuen sie“, sagte Gerhard Treustedt. Der Schulleiter freute sich, wie reibungslos das Fest ablief: „Kein Stress, kein Streit, ganz viel Rücksichtnahme - so könnte es hier immer sein“, sagte er augenzwinkernd. Schreie vernahm man nur als Jubel - wenn jemand alle Kegel abräumte, einen Hole-in-One beim Minigolf schlug oder einen Nagel souverän im Holz versenkte.

Die Grundschüler nahmen die Gäste aus dem Kindergarten, mit dem die Findorffschule kooperiert, an die Hand. Sie führten sie über den Parcours, gaben Tipps und Hilfestellungen. „Die Großen kümmern sich ganz toll um die Kleinen“, lobte Treustedt. Gewöhnlich steigt das Spielefest übrigens auf Pausenhof und Sportplatz. Gestern fand es witterungsbedingt unter Vordächern, in der Pausenhalle, der Turnhalle und auf Fluren statt. Spaß machte es trotzdem allen.

 rn

Triangel. Ihr 200-jähriges Bestehen feierten Triangels Schützen am Samstag mit einem Kommers. Moment mal, wie denn das? Der Verein ist doch erst 1950 gegründet worden. Ganz einfach: Der Verein ist 65 Jahre alt, seit 60 Jahren gibt es dort Jungschützen, seit 40 Jahren Frauen und seit 35 Jahren Kinder- und Jugendliche.

12.07.2015

Neudorf-Platendorf. Die unendliche Geschichte um die Erneuerung des Radweges entlang der Dorfstraße (K 31) könnte 2016 ein Ende finden.

13.07.2015

Dannenbüttel. Ja - nein - vielleicht? Es gibt eine neue Entwicklung zum Thema Alternativ-Standort für die Schweinemastanlage.

12.07.2015
Anzeige