Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Verwaltung will Elternbeiträge für Kinderbetreuung überprüfen

Sassenburg Verwaltung will Elternbeiträge für Kinderbetreuung überprüfen

„Wir werden uns in diesem Jahr wohl an die Gebührenkalkulation für die Kinderbetreuung wagen“, erklärte Fachbereichsleiter Dirk Behrens während der jüngsten Sitzung des Familien-, Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde. Allerdings heißt das laut Behrens nicht zwangsläufig, dass die Gebühren auch steigen werden.

Voriger Artikel
Westerbeck: Andreas Kautzsch legt Ortsrat lahm
Nächster Artikel
Gemeinde soll mehr Grünflächenpfleger beschäftigen

Elternbeiträge für Kinderbetreuung: Die Verwaltung will sich die Kalkulation ansehen. Ob es dadurch zu Erhöhungen kommen wird, steht noch nicht fest.

Quelle: Archiv

Sassenburg. Hintergrund sind die Pläne der Landesregierung, ab 2018 den Kindergartenbesuch beitragsfrei zu stellen. Von der Beitragsfreiheit ausgenommen sind aber Hort- und Krippenkinder. Bei diesen greife derzeit in der Sassenburg aber in einigen Fällen die Regelung, nach der für das zweite Kind einer Familie in einer Einrichtung geringere Gebühren berechnet werden, für das dritte Kind keine Gebühren. Falle künftig der Kindergartenbesuch generell aus den Beiträgen heraus, müsse man sich diese Regelung einmal ansehen.

Allerdings: „Unser Ziel ist es zurzeit, ein Drittel der Kosten durch Elternbeiträge abzudecken. Wir stehen mit 31,5 Prozent für 2015 gut da. Sollten die Zahlen für 2016 auch so sein, wird es vielleicht auch keine Gebührenänderungen geben“, so Behrens. Andernfalls müsse man vielleicht leicht nachjustieren. Zum Start des neuen Kindergartenjahres soll die neue Kalkulation stehen.

Laut Behrens wird der Ruf nach einer Fördergruppe in den Kindergärten immer lauter. „Wenn wir irgendwann die Raumkapazitäten haben, wäre das ein Gedanke, den man ins Auge fassen könnte“, sagte er mit Blick auf die derzeit knappe Raumsituation. Auch Fachpersonal sei schwierig zu bekommen, da der Bedarf derzeit durch viele neue und erweiterte Einrichtungen steige, „und das wird in den kommenden Jahren auch so bleiben“, sagte Behrens.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr