Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vertrag unterschrieben: Dorferneuerung kann starten

Stüde, Grußendorf und Bokensdorf als eine Förderregion Vertrag unterschrieben: Dorferneuerung kann starten

Jetzt kann es losgehen: Mit der Dorferneuerung in Stüde, Grußendorf und Bokensdorf haben die Vertreter der Gemeinden - Volker Arms, Peter Schillberg, Frank Niermann - am Dienstag das Planungsbüro Volker Warnecke beauftragt. Die Dorferneuerung lebt davon, dass sich auch die Bürger der drei Orte einbringen.

Voriger Artikel
Brandschützer kümmern sich um umgestürzten Schweinetransporter
Nächster Artikel
Bohrungen zur Untersuchung der Fahrbahn

Vertrag unterschrieben: Volker Arms (v.l., Gemeinde Sassenburg), Planer Volker Warnecke, Peter Schillberg (Grußendorf) und Frank Niermann (Bokensdorf). Foto: Thorsten Behrens

Quelle: Thorsten Behrens

Sassenburg. Einbringen können sie sich bereits am Dienstag, 28. Februar, um 19 Uhr bei der Auftaktveranstaltung im Bürgerhaus Stüde. Dann sollen sechs Arbeitsgruppen gebildet werden, die Projekte auf kommunaler Ebene ausarbeiten, welche umgesetzt werden sollen. Stüde und Grußendorf erhalten vorerst eine Förderquote von 63 Prozent, Bokensdorf von 53 Prozent.

Nach dem Auftakt wird es am 11. März eine Besichtigung der möglichen Projektorte geben, danach treffen sich die Arbeitsgruppen bis März 2018 einige Male, um beispielsweise Prioritätenlisten zu erstellen. Ende April/Anfang Mai dieses Jahres wird es die ersten Treffen geben. Im Sommer 2018 soll die Umsetzungsphase beginnen.

Auch für Privatleute ist die Dorferneuerung interessant. Sie erhalten beispielsweise für die Außensanierung oder Wärmedämmung von Gebäuden bis zu 30 Prozent der Investitionssummer, maximal aber 50.000 Euro. Für die Umnutzung und Innenmodernisierung alter Gebäude gibt es sogar bis zu 150.000 Euro. Ab Sommer 2018 werden Privatleute auf Anfrage vom Planungsbüro individuell beraten. Anträge müssen immer bis zum 15. September gestellt sein, um im Folgejahr die Maßnahme umsetzen zu können, der Förderzeitraum läuft bis 2025.

 ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr