Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Verschollene Grußendorfer Schulchronik wieder aufgetaucht
Gifhorn Sassenburg Verschollene Grußendorfer Schulchronik wieder aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 04.03.2018
„Ganz tolle Leistung": Peter Schillberg (l.) lobte Mario Toborg fürs Übertragen und Überarbeiten der verschollen geglaubten Schulchronik.  Quelle: Ron Niebuhr
Grußendorf

 „Nein, ich habe kein Heimweh nach der Schule gehabt“, sagte Toborg und schmunzelte. 2014 hat sich der ehemalige Rektor der Hermann-Löns-Schule in den Ruhestand verabschiedet. 2010 ist die seit Mitte der 1970er Jahre unauffindbare Schulchronik bei ihm abgegeben worden. „Sie ist mal verliehen worden und hat dann hinter Büchern in einem Regal geschlummert“, sagte er. Den Erben, die das lokalhistorisch durchaus bedeutsame Werk bei einer Haushaltsauflösung entdeckten und zu ihm brachten, „musste ich versprechen, dass ich ihre Namen für mich behalte.“

Toborg nahm die Chronik beim Wechsel in den Ruhestand mit nach Hause in der festen Absicht, sie aus dem Sütterlin zu übertragen. Im Winter 2017 kam er schließlich dazu. Die ersten Einträge im Original stammen von 1938, die letzten von 1975. „Sie ist von Schulleiter zu Schulleiter weitergegeben worden, bis sie spurlos verschwunden ist“, sagte Toborg. Seine Abschrift erweiterte er, getreu dem Motto: „Wenn ich mich schon dransetze, kann ich die Chronik auch vervollständigen.“ So fügte er etwa eine Liste aller Lehrer, die seit 1913 in Grußendorf tätig waren, und Fotos von Lehrerkollegien hinzu.

Alles in allem war es „ein Haufen Arbeit. Aber es hat richtig Spaß gemacht“, so Toborg. Kopien der Abschrift überließ er dem Ortsrat, der Gemeinde und der Schule. Angedacht ist, die Chronik dem Dorf vorzustellen. Bei ausreichendem Interesse ist auch eine Druckauflage vorstellbar. „Das ist eine ganz tolle Leistung“, lobte Ortsbürgermeister Peter Schillberg den Ruheständler.

Von Ron Niebuhr

Sassenburg Wochenendhausgebiete in der Sassenburg - Gemeinde verschiebt Änderung der Wohnsitzregelung

Eigentlich wollte die Gemeinde Sassenburg ab Donnerstag in den Wochenendhausgebieten Auf der Heide in Grußendorf sowie Bernsteinsee und Mühlenfuhren in Stüde für Wohnsitzanmeldungen nur noch Nebenwohnsitze zulassen. Weil es sich jedoch um ein brisantes Thema handele, wird diese Änderung nun nochmals verschoben.

28.02.2018
Sassenburg Prioritätenliste in Grußendorf - Zeitplan für die Dorferneuerung steht

Gemeinsam mit Bokensdorf und Stüde ist Grußendorf in die Dorferneuerung eingestiegen. Grußendorfs Ortsbürgermeister Peter Schillberg skizzierte die im Dorf in den Jahren 2019 bis 2027 geplanten Maßnahmen. Der Ortsrat stimmte der von Arbeitsgruppen erstellten Prioritätenliste zu.

02.03.2018
Sassenburg Fotowettbewerb der Kulturschmiede - So schön ist die Sassenburg

Der Fotowettbewerb der Kulturschmiede Sassenburg unter dem Motto „Unser Dorf“ läuft noch. Das Konzept dafür haben Dr. Alexa von Dossow, Peter Chavier und Werner Kieselbach entwickelt. Am 19. August ist Einsendeschluss.

27.02.2018