Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Verkehrszeichen am Bernsteinsee abbauen
Gifhorn Sassenburg Verkehrszeichen am Bernsteinsee abbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.11.2017
Bleibt, wo es ist: Das Stüder Ortsschild darf nicht Rücken an Rücken mit dem Grußendorfer Pendant aufgestellt werden. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige
Stüde

Die Kommission kam zum Ergebnis, dass am Stüder Heudamm nicht direkt hinterm Ortsschild die Durchfahrt untersagt werden darf. Für ein derartiges Verbot sei dort kein Grund ersichtlich, so die Begründung.

Und auf dem Gelände des Freizeit- und Erholungsgebietes Bernsteinsees nebst Ferienhaussiedlung darf die Betreibergesellschaft nicht selbstständig Verkehrszeichen aufstellen. „Das Gelände ist öffentlich zugänglich, zuständig ist daher das Verkehrsamt“, rechnete Fachbereichsleiter Behrens damit, dass einige Schilder wieder abgebaut werden müssen.

Die Ortsschilder an der Kreisstraße zwischen Grußendorf und Stüde dürfen nicht Rücken an Rücken zusammengestellt werden. „Dafür fehlt dort die für eine geschlossene Ortschaft typische durchgehende Bebauung“, sagte Behrens. Er hoffte allerdings, dass der Landkreis wenigsten Tempo 70 an der Bushaltestelle „Auf der Heide“ zustimmt. Demnächst soll dort eine Verkehrsmessung erfolgen.

An der neuen Abzweigung vom Knesebecker Weg in die Bernsteinseesiedlung gilt in Richtung Norden fahrend Tempo 70. Nach Süden lehnt die Kommission das ab: „Die Straße ist gerade und gut einsehbar“, nannte Behrens die Begründung. Ohnehin seien Schilder „kein Allheilmittel. Wer dort rasen will, macht es auch weiterhin. Egal ob Tempo 70 gilt oder nicht“, sagte Behrens. Und Tempokontrollen könne die Polizei nunmal nicht überall machen.

Von Ron Niebuhr

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Zum letzten Mal in dieser Saison ließ der Treckerclub Grußendorf die Motoren knattern. Wie üblich beim Nachtziehen für Clubmitglieder, deren Familien und befreundete Vereine.

07.11.2017
Sassenburg 32. Auflage in der IGS Sassenburg - Hobby und Kunst: Stöbern an 48 Ständen

Die Ausstellung Hobby und Kunst erlebte am Wochenende mit 48 Ständen ihre 32. Runde. Die Veranstalterin – seit ein paar Jahren liegt die Verantwortung wieder bei der Schulleitung der IGS Sassenburg – war mit der Resonanz zufrieden. Der Erlös floss wie üblich an den Förderverein.

05.11.2017

Die Kulturschmiede Sassenburg (KuSS) feiert im kommenden Jahr ihren fünften Geburtstag – und das mit einem Jahresprogramm, das wieder voller Höhepunkte steckt. Jetzt stellte der Verein im Beisein vieler Sponsoren die Veranstaltungen für 2018 vor.

03.11.2017
Anzeige