Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsmaßnahmen für den Fall des Autobahnbaus in Planung

Sassenburg Verkehrsmaßnahmen für den Fall des Autobahnbaus in Planung

Sassenburg. Die Sassenburger Gemeindeverwaltung macht sich Gedanken über inner- und außerörtliche Verkehrskonzepte, um für die erwarteten höheren Verkehrsströme gerüstet zu sein, falls die Autobahn 39 gebaut wird.

Voriger Artikel
Ein Baugebiet vermarktet, eins wird geplant
Nächster Artikel
Zwei Fahrrad-Touren steuern den Bernsteinsee an

Verkehrskonzept: Die Gemeinde Sassenburg hofft auf einen Radweg von Westerbeck nach Grußendorf entlang der Landesstraße 289.

Quelle: Thorsten Behrens

Frühzeitige Planungen sind laut Gemeindebürgermeister Volker Arms auch wegen der zum Teil langwierigen Umsetzungen von Baumaßnahmen sinnvoll.

„Wir gehen von einer Zunahme von rund 50 Prozent der Fahrzeuge aus, die dann beispielsweise die Landesstraße 289 durch Westerbeck täglich befahren werden“, sagt Arms im AZ-Gespräch. Heute sind das etwa 6000 Fahrzeuge, künftig könnten es also 9000 werden.

Eine Maßnahme im Verlauf der L 289 wäre daher eine Lösung für die Kreuzung in Grußendorf. Dort stehen laut Fachbereichsleiter Dirk Behrens die Verkehrszählungen vor dem Abschluss. „Dort wäre ein Kreisel sinnvoll, die Zeichen stehen wohl auch nicht schlecht dafür“, sagt er.

Eine weitere Maßnahme wäre der Bau eines Radweges entlang der L 289 zwischen Westerbeck und Grußendorf. „Der fehlt noch. Wir hoffen auf die Verlängerung des Weges von Ehra-Lessien kommend, nachdem der Landkreis den Weg mit hoher Priorität an das Land gemeldet hat“, so Arms. Die Gemeinde müsse sich allerdings überlegen, ob sie das Geld für das rund fünf bis sechs Kilometer lange Teilstück in die Hand nehmen will. Denn derzeit baut das Land Radwege an Landesstraßen nur, wenn die beteiligten Kommunen die Grunderwerbs- und Planungskosten voll sowie die Baukosten zur Hälfte tragen. ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr