Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Vater und Sohn beim Two-Ocean-Race
Gifhorn Sassenburg Vater und Sohn beim Two-Ocean-Race
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 15.04.2016
„Ein super Erlebnis“: Friedhelm Weidemann und sein Sohn Nick absolvierten das Two Ocean Race. Quelle: privat
Anzeige

Friedhelm Weidemann trat in einem 11.000-köpfigen Teilnehmerfeld über die Ultramarathondistanz von 56 Kilometern an, Nick Weidemann lief zusammen mit 16.000 Ausdauerathleten einen Halbmarathon (21 Kilometer). Der Startschuss fiel für beide früh morgens. Um 6 Uhr ging der Sohn auf die Strecke, eine halbe Stunde später folgte der Vater - „Nach Singen der Nationalhymne und Signal aus dem berühmten Fischhorn“, erzählt Friedhelm Weidemann.

Den leichten Nieselregen am Start löste schon bald Sonnenschein ab. Bei Temperaturen um 25 Grad war diesmal wieder die gewohnte Strecke auf der Panoramastraße Chapmans Peak zu laufen. Im Vorjahr zwangen Buschbrände die Läufer dazu, auf eine viel steilere Alternativroute (AZ berichtete) auszuweichen. Aber die Originalstrecke hatte es ebenfalls in sich: „Es ging über den Constantia Neck mit zwei ordentlichen Bergen“, berichtet Vater Weidemann. Sohn Nick musste im Halbmarathon nur einen der beiden Berge bewältigen.

Der offiziell Old Mutual Two Oceans Marathon genannte Laufwettbewerb wird seit 1970 jährlich im südafrikanischen Kapstadt ausgetragen. Er gilt wegen vieler landschaftlich beeindruckender Ausblicke in der Szene als einer der schönsten Läufe der Welt.

Friedhelm Weidemann erreichte das Ziel nach 6:51 Stunden, Nick nach 2:03 Stunden. „Es war erneut ein super Erlebnis“, sagt Vater Weidemann nach seiner dritten Teilnahme in Folge.

rn

Stüde. Mit Junior- und Super Cup richtete der Stüder Artchers Lake jetzt gleich zwei Pre-Season-Turniere aus. Bierernst war keiner der beiden Wettbewerbe zu nehmen. Dafür waren die Aufgaben für die gut 120 Teilnehmer schlicht und einfach zu haarsträubend.

14.04.2016

Sassenburg. „Wir sind jetzt zertifiziert“, freut sich Stefan Gerhardt, Koch und Betreiber der Mensa der IGS Sassenburg. Schule und Mensa erhalten von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ein Zertifikat, das ihnen bescheinigt, „dass wir den DGE-Qualitätsstandard für Schulverpflegung erfüllen“.

13.04.2016

Neudorf-Platendorf. Ständig unter Wasser stehen die Zuwegung zum Thomas-Kindergarten und die als Fest- und Parkplatz genutzte Fläche vor der Kita. Der Grund: Die Asphaltdecke der Straße Am Mittelpunkt, die zur Kita führt, hört etwa in Höhe der Mehrzweckhalle auf. Die Gemeinde will kurzfristig Abhilfe schaffen.

15.04.2016
Anzeige