Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfallursache: Schweinelaster in Kurve zu schnell

Westerbeck Unfallursache: Schweinelaster in Kurve zu schnell

Westerbeck. Nicht angepasste Geschwindigkeit war der Grund für den Schweinelaster-Unfall am Mittwoch in Westerbeck. Das teilte die Polizei gestern mit. Inzwischen sind weitere rund 50 Ferkel nachträglich an den Folgen des Unfalls verendet.

Voriger Artikel
Party mit Western und Country
Nächster Artikel
Neuer Fußboden für den Awo-Kindergarten

Schweinelaster-Unfall in Westerbeck: Der Fahrer war laut Polizei nicht schneller als Tempo 50 unterwegs, aber zu schnell für die tückische Kurve im Ortskern.

Quelle: Cagla Canidar

Der 42-jährige Lastwagenfahrer aus Ungarn war laut Polizeisprecher Thomas Reuter nicht schneller als mit dem erlaubten Tempo 50 unterwegs - dennoch mit diesem Gefährt zu schnell für diese Kurve im Ortskern. „Wenn jemand nicht ortskundig ist, ist es für ihn durchaus schwierig, die Kurve einzuschätzen.“ Der Schweinetransporter war am Mittwoch umgekippt und in einer Grundstückseinfahrt gelandet. 250 der 620 Mastferkel sind tot.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr